Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wasserrohrbruch: Schulfrei für Grundschüler
Lokales Ostholstein Wasserrohrbruch: Schulfrei für Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.10.2015
Das Wasser schoss zuvor fontänenartig aus dem Boden: Schnell war der Bereich freigelegt. Quelle: Irene Burow
Grömitz

Ein Wasserrohrbruch hat gestern Morgen in der Grömitzer Grundschule dafür gesorgt, dass alle 230 Kinder frei hatten. Eine Trinkwasserleitung in der Christian-Westphal-Straße war geplatzt. Die Schule hatte dadurch kein Wasser. So konnten die Schüler zu Hause bleiben. „Ich glaube, dass wir richtig entschieden haben“, sagte Schulleiterin Petra Wittkowski am Vormittag auf Nachfrage. Die Lehrer seien im Gebäude geblieben und hätten die Kinder betreut, die dennoch kamen. Sie geht davon aus, dass der Unterricht am heutigen Freitag vor den Herbstferien wieder regulär stattfindet. Auch einige benachbarte Häuser waren von dem Rohrbruch betroffen. Schon am Vormittag hatten Arbeiter die betroffene Stelle freigebaggert, um den Schaden zu beheben.

ibu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kreispräsident Ulrich Rüder empfing jetzt eine hochrangige Delegation aus Politik und Verwaltung der finnischen Region Mikkeli im Eutiner Kreishaus.

15.10.2015

Heinz Jürgen Fendt lieferte gestern topaktuelle Zahlen / 15 000. Besucherin bei der SPD-AG „60plus“ geehrt.

15.10.2015

Gremium sammelt Ideen für das Areal in Grömitz — Neuwahlen werden vorbereitet.

15.10.2015
Anzeige