Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Weite Anreise für den Diekseelauf
Lokales Ostholstein Weite Anreise für den Diekseelauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 14.08.2017
143 Läuferinnen nahmen an dem Hauptwettbewerb des Diekseelaufes über die 11,5 Kilometer lange Strecke teil. Quelle: Fotos: Christina Düvell-Veen

204 Sportler und damit etwa 100 weniger als im Vorjahr haben beim 17. Sparkassen-Diekseelauf des TSV Malente teilgenommen. Vereinsvorsitzender Reinhard Schröder führte dies auf die heftigen Regenfälle der Tage zuvor zurück. Zur Veranstaltung selbst herrschte ideales Laufwetter.

Läufer kamen sogar aus Nordrhein-Westfalen nach Malente – 204 Sportler am Start.

„Ausnahmsweise hatte der Wetterbericht einmal recht“, sagten Schröder und Uwe Dühring, der Leiter der TSV-Laufabteilung, erfreut. Gemeinsam mit etwa 30 Helfern kamen sie schon um 7.30 Uhr auf die Dieksee-Promenade, um alles für den Wettbewerb aufzubauen und einzurichten.

Zum Team gehörten die Schwestern Anke Suhr (43) und Hilke Andersson (47). Sie waren schon beim allerersten Dieksee-Lauf dabei und sind selbst Mitglieder der Laufgruppe. Beide versorgten die Aktiven mit Bananen und Mineralwasser. „Viele bedanken sich bei uns für unser Engagement“, erzählte Anke Suhr. Von begeisterten Teilnehmern berichtete auch Reinhard Schröder: „Schon Anfang des Jahres gibt es bei uns Anrufe von Sportlern, die nach dem Termin des Laufes fragen. Sie wollen dann ihren Urlaub danach einrichten.“

Den zweiten Sonntag im August hatten sich auch Läufer aus Nordrhein-Westfalen ganz dick im Kalender notiert. Sie waren am Abend vor dem Lauf per Zug angereist, liefen am nächsten Vormittag und fuhren abends wieder nach Hause, berichtete Schröder. Es seien viele Sportler nach einer weiten Anreise an den Start gegangen. Vermisst habe er hingegen Läufer aus der Region, besonders aus Eutin und Malente.

Erstmals dabei war am Sonntag der neunjährige Jonas Hansen aus Quisdorf. Der Läufer und Leichtathlet vom Polizeisportverein Eutin rechnete sich gute Chancen aus, hat er doch schon an vier Crossläufen teilgenommen – und alle vier gewonnen. Außerdem hatte er mit Mutter Ulrike und Bruder Jasper (1) zwei ganz besondere Fans.

„Die Temperaturen laden zwar nicht zum Baden, aber zum Laufen ein“, sagte Moderator Harald Kitzel zu den Läufern. Den 11,5-Kilometer-Lauf mit 143 Teilnehmern gewann wie schon im Vorjahr Claudius Michalak aus Bad Segeberg. Der 33-Jährige schaffte die Strecke in 38:13 Minuten. Beim Jedermann-Lauf über fünf Kilometer war Marwan Ahmad aus Bad Oldesloe als Erster nach 19:00 Minuten wieder im Ziel. Beim Kinderlauf wurde Jonas Hansen tatsächlich seiner Favoritenrolle gerecht. Er schaffte die 1,2 Kilometer lange Strecke in 5:28 Minuten. „Ich war mindestens 150 Meter vor den anderen“, erzählte er später seinem Bruder stolz.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuigkeiten aus dem Kreativ-Raum an der Zobelgasse 6 in Scharbeutz: Von Freitag, 18. August, bis Sonntag, 10. September, plant Danja Knickrehm einen Mal-Marathon.

14.08.2017

Der Austritt von Olaf Schmidt aus der CDU vor zwei Wochen hat Folgen für die Eutiner Stadtvertretung und alle anderen politischen Gremien.

14.08.2017
Ostholstein Timmendorfer Strand - Zuhören und entspannen

Timmendorf lädt am Wochenende zur Parksinfonie.

14.08.2017
Anzeige