Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schülerprojekt zum Welt-Aidstag
Lokales Ostholstein Schülerprojekt zum Welt-Aidstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 01.12.2018
Passend zum Welt-Aidstag gab es am Freitag einen Infotag im Küstengymnasium Neustadt. Schüler einer 8. Klasse engagierten sich an einem Infostand. Ebenfalls dabei waren Vertreter der Schule sowie Amtsarzt Saban Omer Oglou vom Kreis Ostholstein. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Neustadt

Was wissen Schüler über HIV-Infektionen? „Wenig. Es mangelt an Vorwissen“, sagt Sabine Bethke. Die Lehrerin am Neustädter Küstengymnasium hat das Thema intensiv mit einer 8. Klasse bearbeitet. Am Ende wussten die Mädchen und Jungen so viel, dass sie passend zum Welt-Aidstag am 1. Dezember einen Infostand betreiben und ihre Mitschüler informieren konnten. Begleitet wurde die Jugendlichen von Saban Omer Oglou. Der Amtsarzt des Kreises Ostholstein berichtete von weniger Neuerkrankungen im Norden.

Details lieferte jetzt das Robert Koch-Institut. Laut Bundesinstitut für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten sind weltweit 36,7 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Pro Jahr gebe es 1,8 Millionen Neuinfektionen. In Deutschland waren es geschätzte 2700 Menschen. „Das sind 6,4 Prozent weniger als 2016. Die genannten Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2017“, betonte Omer Oglou. In Schleswig-Holstein sollen 45 Männer und zehn Frauen erkrankt sein. Ursachen seien ungeschützter Sex und Drogenmissbrauch gewesen.

Passend zum Weltaidstag gab es am Freitag einen Infotag im Küstengymnasium Neustadt. Quelle: Sebastian Rosenkötter

Der einzige Schutz sind Kondome

Um ein Ausbreiten der Krankheit zu verhindern und das Bewusstsein junger Menschen zu stärken, richtet der Fachdienst Gesundheit jährlich einen Infotag an einer Einrichtung in Ostholstein aus. Am Freitag waren es Hunderte Schüler des Küstengymnasiums, die Flyer über Beratungsangebote und Geschlechtskrankheiten verteilten. Auch gab es Kondome. Sabine Bethke erzählte, dass ihre Schützlinge vor allen Dingen hätten wissen wollen, ob die Erkrankung heilbar sei. „Ist sie nicht. Sie ist behandelbar. Man muss ein Leben lang Tabletten nehmen. Der einzige Schutz gegen Geschlechtskrankheiten ist das Benutzen von Kondomen“, sagte Saban Omer Oglou.

Die Aktion in der Schule soll nicht nur das Bewusstsein für Verhütung stärken. „Wir erhoffen uns Multiplikatoren zu finden. Die Information über Aids kommt besser an, wenn Schüler sie an Schüler weitergeben. Wir müssen sie immer wieder sensibilisieren“, verdeutlichte der Amtsarzt.

Kampf gegen Drogen, Gewalt und Mobbing

Präventionsprojekte wie diese sind fester Bestandteil vieler Bildungseinrichtungen. Schulleiter Karsten Kilian sagte, dass es je nach Jahrgang verschiedene Angebote gebe. Cybermobbing, Gewalt und Drogenkonsum würden behandelt. „Dabei geht es fast immer um Selbstbehauptung, darum Nein zu sagen. Nein zu ungeschütztem Sex, Nein zu Drogen“, erklärt er. Zudem betonten die Akteure, dass Aids keinesfalls ein Problem der anderen sei, welches „mich nichts angeht“.

Hier wird beraten – auch anonym

Der Fachdienst Gesundheit vom Kreis Ostholstein bietet eine individuelle und kostenlose Beratung zu sexuell übertragbaren Erkrankungen und Aids an. Diese kann anonym sein. Ein HIV-Text ist möglich. Die Beratung findet immer montags von 14 bis 15.30 Uhr in der Holstenstraße 52 in Eutin statt. Außenstellen gibt es in Bad Schwartau und Oldenburg. Termine müssen telefonisch unter der Nummer 045 21/78 81 21 vereinbart werden. Weitere Infos auf www.kreis-oh.de.

Unterstützen kann auch die Lübecker Aids-Hilfe. Details gibt es auf www.luebecker-aids-hilfe.de.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Großaufgebot an Rettungskräften wurde der Umgang mit brenzligen Situationen geübt. Die Drehleiter kam aus Eutin.

01.12.2018

„Start frei!“ auf dem Scharbeutzer Seebrückenvorplatz und auf der Neustädter Hafenwestseite für die Schlittschuh-Fans. Bis ins neue Jahr hinein bleiben die Bahnen geöffnet. Es gibt viele tolle Veranstaltungen.

01.12.2018

Es ist der ganze Stolz der Neustädter Feuerwehr: das neue und topmoderne Löschgruppenfahrzeug mit der Bezeichnung „LF 20 KatS“. Am Freitagabend wurde es von der Stadt an die Feuerwehr übergeben.

01.12.2018