Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Weniger Aussteller bei der 35. Neustädter Gogenkrog-Messe
Lokales Ostholstein Weniger Aussteller bei der 35. Neustädter Gogenkrog-Messe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 24.10.2016
Die Mitglieder vom Arbeitskreis Gogenkrog des Gewerbevereins werben für die 35. Gogenkrog-Messe in Neustadt. Bei der Vorstellung dabei waren (v. l.): Björn Wichmann, Uwe Muchow, Andrea Elisabeth Brunhöber, Timo Schöning und Carola Seubert. Quelle: Sebastian Rosenkötter

Die Neustädter Gogenkrog-Messer gilt als etabliert. Seit Jahrzehnten locken Gewerbetreibende und Ehrenamtler Tausende Besucher an. Dass die Zahl der Teilnehmer schwankt, ist keinesfalls ungewöhnlich. Dennoch verzeichnen die Macher in diesem Jahr einen ungewöhnlich starken Einbruch. Statt mehr als 70 wird es lediglich 61 Stände am Sonnabend und Sonntag, 5.

und 6. November, (10 bis 18 Uhr) geben. Gestern wurden die neusten Details der 35. Auflage der Großveranstaltung vorgestellt.

Uwe Muchow, Leiter vom Arbeitskreis Gogenkrog, ist davon überzeugt, dass es sich nicht um einen Negativ-Trend handelt und das Konzept der Messe nicht hinterfragt werden muss. Unter anderem hätten zwei Handwerksbetriebe aufgrund voller Auftragsbücher abgesagt, erläuterte Muchow gestern. „Sie sehen keine Chance, die Messe zu bewerkstelligen.“ Es gibt aber auch Betriebe, die keinen ausreichenden wirtschaftlichen Nutzen in der Messe sehen. Muchow betonte in diesem Zusammenhang, dass die Finanzierung der Messe gesichert sei. „Wir haben in den vergangenen zwei Jahren gut gearbeitet. Das Plus wird jedoch kleiner ausfallen.“

Dass die Wardermesse in Heiligenhafen wie schon 2014 parallel stattfindet, ist für Muchow ein kleines Übel. Besucher von Fehmarn könnten eventuell wegbleiben. Trotz der Schwierigkeiten geht der Chef-Organisator davon aus, dass die Messe ein Erfolg wird. „Für die Region und Neustadt ist das sehr wichtig“, sagte Uwe Muchow. Die einheimische Wirtschaft könne sich präsentieren und auf sich aufmerksam machen. Andrea Elisabeth Brunhöber, Leiterin des Stadtmarketings, ergänzte, dass der November eine Zeit sei, in der nur wenige Touristen in der Gegend seien und sich die Händler um ihre Kunden kümmern könnten.

Eben diese sollen in sowie vor der Gogenkrog-Halle voll auf ihre Kosten kommen. Gewerbetreibende aus den Branchen „Auto“, „Bauen und Haus“, „Dienstleistungen“, „Gesundheit“, „Innenstadt“ und „Gastronomie“ wollen sich und ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren. Zudem werden sich wieder etliche Vereine, soziale Einrichtungen und Kunsthandwerker beteiligen.

Die Dekoration der Ausstellungsfläche dürfte in diesem Jahr für eine Überraschung sorgen. Zwar wird erneut mit überwiegend weihnachtlicher Deko gearbeitet, es soll aber auch einen Abschnitt mit Sand und Strandkorb geben. Darüber hinaus sollen Hüpfburg, Kletterwand, Kinderschminken und Piraten-Bastelaktionen angeboten werden. Ebenso geplant ist eine große Tombola des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr. Hauptpreise sind ein Energiegutschein der Stadtwerke im Wert von 400 Euro sowie ein hochwertiges Präsent des Ambiente- und Technikzentrums Knop.

Auf viele Neugierige hofft auch die Neustädter Schützengilde. Sie bietet ein kostenfreies Probeschießen am benachbarten Schießstand an (erst ab 18 Jahre).

Shuttle-Busse und Großparkplätze

Shuttle: An beiden Veranstaltungstagen, 5. und 6. November, sollen kostenlose Shuttle-Busse die Menschen aus Neustadt und Pelzerhaken zur Messe in bringen. Die Busse steuern zwischen 10 und 16 Uhr folgende Haltestellen an: Schaarweg, Schön Klinik, Butzhorn, Berliner Platz, Waschgrabenallee, Katholische Kirche, Ostring und Hohensteen. Die letzte Rückfahrt gibt es um 18 Uhr.

Großparkplätze: Besucher, die mit dem Auto anreisen, können auf dem Großparkplatz am Ameos-Klinikum parken. Zudem gibt es zahlreiche Plätze auf dem Gogenkrog-Parkplatz sowie am Hafen.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Neustädter Feuerwehr hatte am frühen Montagmorgen gleich mit zwei Bränden zu kämpfen. Zunächst wurden die Kameraden gegen 0.30 Uhr in den Windmühlenberg gerufen.

24.10.2016

„Wünschen ist einfach. Wenn man gute Freunde an seiner Seite hat.“ Unter diesem Motto lädt die Sparkasse Holstein am Freitag, 28. Oktober, zum Weltspartag in ihre 39 Filialen ein.

24.10.2016

Um kleinere Museen zu unterstützen, gründet das Projekt „Museumsberatung und -zertifizierung in Schleswig-Holstein“ gemeinsam mit den fünf Kulturknotenpunkten im Land regionale Museumsnetzwerke.

24.10.2016
Anzeige