Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wenn Golf Schule macht — Voss-Schüler testen grünen Sport
Lokales Ostholstein Wenn Golf Schule macht — Voss-Schüler testen grünen Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 11.02.2016
Christian, Max, Mika und Casper (von links nach rechts) haben Interesse am Sport mit dem kleinen weißen Ball. Quelle: Fotos: Astrid Jabs

 Am Johann-Heinrich-Voss-Gymnasium stieß er damit auf Interesse und so präsentierte nun ein Trainer-Team vom Gut Waldshagen das Spiel mit dem kleinen weißen Ball in der Schulsporthalle. Eingeladen waren die Fünftklässler, denn die AG wird sich, so ist es geplant, aus Fünft- und Sechstklässlern zusammensetzen.

„Vielleicht gibt es hier einen neuen Tiger Woods — den gilt es zu entdecken!“

Michael Rudolf, Jugendwart

Dass zum ersten von insgesamt drei Vorstellungsterminen an der Voss-Schule nur vier Schüler kamen, dämpfte die Stimmung kaum. Denn Christian und Casper, Mika und Max waren voll bei der Sache, ließen sich an den unterschiedlichen Stationen Bewegungsabläufe zeigen, probierten Abschlagsvarianten, Putten und Schwünge. „Es braucht keine bestimmten Voraussetzungen, um Golf zu spielen. Aber es hat sich gezeigt, dass im Vorteil ist, wer etwa durch Sportarten wie Tennis, Tischtennis oder Badminton bereits über eine gute Hand-Auge-Koordination verfügt“, erläuterte Golflehrer Hermann Breidbach.

Damit war begründet, warum die vier Jungen ihre Sache auf Anhieb ziemlich gut machten. Für die Zwillinge Casper und Christian war es auch keine wirkliche Schnupperstunde — ihre Eltern golfen in Waldshagen. Und sonntags sind die Brüder beim Jugendtraining, sie haben auch schon kleine Turniere bestritten. Max hat bereits im Urlaub einen Schläger in der Hand gehabt und Mika kannte das Gefühl vom Minigolf. Alle vier waren sich einig: „Es macht Spaß!“

Die Ausrüstung, mit der sie in der Halle spielten, ist speziell dafür konzipiert, potenzielle Nachwuchsgolfer zu begeistern und ihnen gleichzeitig erste Eindrücke zu vermitteln. Gestellt werden Schläger, Bälle, Abschlagpunkte und Netze vom Golfverband Schleswig-Holstein (GVSH). „Seit 2013 ist unser Golfmobil für die Verbandsmitglieder kostenlos buchbar für Veranstaltungen wie diese“, erklärte Jakob Voß, Jugendkoordinator des GVSH, der ebenfalls vor Ort dabei war. Michael Rudolf hofft als Waldshagener Jugendwart, dass sich zu den nächsten Präsentationen in zwei beziehungsweise vier Wochen noch mehr Interessierte einfinden werden. Die Mindeststärke einer AG liegt bei zehn Teilnehmenden. Ein Zustandekommen vorausgesetzt, würde von Ostern bis zu den Herbstferien einmal wöchentlich ein Treffen im Golf Club stattfinden.

„Das Projekt ist langfristig angelegt und wir werden nach Möglichkeit unsere Offerte an den übrigen Eutiner Schulen wiederholen“, sagte Michael Rudolf bei der Auftaktveranstaltung in der Schulsporthalle. Und er setzte nach: „Vielleicht gibt es zum Beispiel hier an der Voss-Schule einen neuen Tiger Woods — den gilt es zu entdecken!“

Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pantomimen-Theater auf der „Binchen“-Bühne in der Albert-Mahlstedt-Straße 2a in Eutin: Die Compagnie Bodecker & Neander präsentiert dort am morgigen Freitag um 20 Uhr ihr Programm mit dem bezeichnenden Titel „Silence!“.

11.02.2016

Ohne viel Aufsehen hat sich seit Ende 2013 in der Region Eutin/Malente eine neue Karate-Gruppe etabliert. Trainingszeiten sind in der Regel mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr in der Sporthalle der Mühlenberg-Klinik in Malente sowie mindestens einmal pro Monat auch sonnabends, meist von 11 bis 14 Uhr in der Albert-Mahlstedt-Schule in Eutin.

11.02.2016

Der Tourismusausschuss Timmendorfer Strand beriet in seiner jüngsten Sitzung über etwas, was vielen Bürgern in den Bereich "Bürokratie" einordnen dürften: Es ging um Arbeitsgruppen von Ausschüssen und Klausurtagungen. Wesentlich handlicher war das Thema der neuen Strandschilder, die jetzt aufgestellt werden dürfen - mit einer kleinen Änderung.

11.02.2016
Anzeige