Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Werbekampagne für das Stadtwerke-Kabel
Lokales Ostholstein Werbekampagne für das Stadtwerke-Kabel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 09.06.2016

Im Ort Süsel wird jetzt die Werbetrommel für die Stadtwerke Eutin (SWE) gerührt. Die wollen im Ortsbereich ein Glasfasernetz für schnelles Internet verlegen. Das gilt aber nur, wenn sich bis zum 15. Juli mindestens 60 Prozent der Haushalte, die das Angebot nutzen können, auch dafür entscheiden. Der Dorfvorstand will zusammen mit engagierten Bürgern helfen, dass die Quote erreicht wird. Unter dem Motto „Jetzt! Oder Nie?“ hat er eine Akquise-Kampagne gestartet. Ziel ist es, jeden Haushalt anzusprechen, um ihn von den Vorteilen des Glasfaseranschlusses zu überzeugen. Zum Teil sei das nicht einfach, berichtet Dorfvorsteher Alfred Neumann. Nicht jeder könne sich vorstellen, wie sehr sich die Digitalisierung in allen Lebensbereichen ausbreite. „Viele Bürgerinnen und Bürger werden jedoch sehr nachdenklich, wenn wir ihnen deutlich machen, wie wichtig schnelles Internet in den nächsten Jahren werden wird und dass die weitere Entwicklung unseres Dorfes maßgeblich davon abhängt“, stellt Neumann fest.

Er und seine Mitstreiter sind sich einig: Es wäre ein Debakel, sollte die SWE-Initiative an der Mindestanschlussquote scheitern. Für eine erfolgreiche Überzeugungsarbeit hat der Dorfvorstand zusammen mit vielen freiwilligen Helfern eigene Plakate und Flyer entworfen. Am Mittwoch, 15. Juni, genau einen Monat vor Ablauf der Frist, wird die Kampagne um 16 Uhr vor der Gemeindeverwaltung offiziell gestartet.

Von Süsels stellvertretender Bürgermeisterin Swantje Meininghaus kommt Unterstützung. „Wir müssen als Gemeinde Süsel jede Chance nutzen, die einzelnen Dörfer mit schnellem Internet zu versorgen“, sagt sie. Die SWE-Pläne gelten nur für den Zentralort, nicht für die anderen Dorfschaften. Dort, wo sich kein privater Anbieter findet, soll der ZWO die Breitbandversorgung übernehmen.

Bestellen 60 Prozent der Haushalte einen Anschluss, wollen die Stadtwerke Eutin noch in diesem Jahr mit den Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz beginnen. Verfügbar sein soll das schnelle Internet ab Frühjahr 2017. Die Stadtwerke versprechen verlässliche 200 Mbit pro Sekunde für das Surfen, Telefonieren und einen Fernsehempfang in HD-Qualität. Wer sich bis zum 15. Juli entscheidet, bekommt den Anschluss kostenfrei. Danach werden 800 Euro fällig.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kneipp-Festival Malente steht im Zeichen der Chancen für die Gesundheit.

09.06.2016

Geschäftsführung legt Ergebnis einer Besucherbefragung vor – 55 Prozent bewerten LGS als „sehr gut“.

09.06.2016

Aktionen an zwei Juni-Wochenenden – Bis August sind viele historische Sorten zu sehen.

09.06.2016
Anzeige