Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wettkampf unter Feuerwehr-Freunden
Lokales Ostholstein Wettkampf unter Feuerwehr-Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 03.09.2013
Nachdem die Wasserzufuhr gesichert war, musste zielsicher durch einen Warnkegeltrichter ein Eimer gefüllt werden. Quelle: Foto: aj

Es war an der Zeit, eine gute alte Tradition wieder neu aufleben zu lassen, und dieses Vorhaben ließen sich die Ahrensböker Feuerwehren am Wochenende auch von einem heftigen Schauer nicht vermiesen. Die Tankenrader Ortswehr richtete ein Kräftemessen für die Gemeindewehr aus, das bis vor zehn Jahren regelmäßig stattgefunden hatte und nach der langen Unterbrechung nun wieder zur festen Einrichtung werden soll.

Im nächsten Jahr werden sich die Wehren in Cashagen treffen, denn die Cashagener konnten jetzt als Erste den neu gestifteten Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Ihre Staffel aus Staffelführer und fünf Einsatzkräften bewältigte die Aufgabe, eine Verbindung zu einer Wasserstelle herzustellen, Schlauchelemente zu verbinden und dann eine Feuerstelle zielgerichtet zu löschen, am erfolgreichsten. Das Feuer wurde dabei durch einen Eimer ersetzt, der gefüllt werden musste. Neben Schnelligkeit waren ordnungsgemäße Absprachen, die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und Sorgfalt gefragt. Die Kampfrichter um den stellvertretenden Wehrführer Heino Klüß sahen genau hin und verteilten gegebenenfalls Strafsekunden. An einer weiteren Station wurde theoretisches Wissen abgefragt und beim „Spiel ohne Grenzen“ war zum Beispiel ein Luftballon durch einen Schlauch aufzupusten.

Alle acht Mannschaften waren hoch motiviert und gut vorbereitet. „Wir haben in den letzten vier Wochen sechsmal hierfür trainiert“, erzählte zum Beispiel Dirk Matthews, Ausbilder bei der Ahrensböker Wehr. Entsprechend dicht lagen die Ergebnisse zusammen. Und ob die Cashagener Feuerwehrleute angesichts der großen Konkurrenz den Wanderpokal verteidigen können, wird sich dann 2014 zeigen. aj

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall auf der A 1 ist in der Nacht zu gestern ein Sattelzug durch die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn „geschossen“ und im Graben gelandet. Verletzt wurde niemand.

03.09.2013

Bisher war in Heiligenhafen Lösung mit Glaswand im Gespräch — nun schlichtere Variante.

03.09.2013

CISMAR» Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 nach Anmeldung ☎043 66/614

Werkstatt-Galerie Elke Tittelbach, ...

03.09.2013
Anzeige