Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wieder mehr Grundschüler
Lokales Ostholstein Wieder mehr Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 19.05.2017

Die Zahl der Grundschüler in Ostholstein wird in den nächsten zwei Jahrzehnten nicht so stark sinken, wie bislang prognostiziert. Das geht aus der Fortschreibung des Kreisschulentwicklungsplanes bis 2035/36 hervor, der einstimmig vom Bildungsausschuss des Kreistages beschlossen wurde und dem Schulministerium in Kiel übermittelt worden soll. Danach ist im laufenden Schuljahr die Grundschülerzahl stärker als erwartet auf 6430 Kinder gestiegen nach 6309 Kindern im Schuljahr 2015/16.

Die Prognose geht von einer weiteren Steigerung auf 6639 Grundschüler in den Schuljahren 2024/25 und 2025/26 aus, danach geht es wieder abwärts. Für das Schuljahr 2035/36 wird nur noch mit 5721 Kindern gerechnet. Zum Vergleich: 2005/06 wurden noch 7498 Grundschüler unterrichtet.

Insgesamt gibt es 23 Grundschulen im Kreis, eine davon mit Förderzentrum Lernen und Sprache. Für Grundschulen gilt eine Mindestschülerzahl von 80. Nach der Prognose wird die Grundschule Sieversdorf voraussichtlich ab 2018/19 unter diese für die Eigenständigkeit erforderliche Grenze rutschen. Mit aktuell 97 Kindern liegt sie jedoch über der Prognose. „Die tatsächliche Entwicklung der Schülerzahlen bleibt abzuwarten“, heißt es denn auch.

Setzt die CDU die Rückkehr zu G9 durch, müssen sechs der sieben öffentlichen Gymnasien im Kreis umstellen, sie bieten G8 an. Das Carl-Maria-von-Weber-Gymnasium in Eutin bietet das Abitur nach 13 Jahren (G9) an. Dazu kommen das private Gymnasium Pädagogium in Bad Schwartau und die Waldorfschule in Lensahn.

Carsten Ingwertsen-Martensen, Leiter der Beruflichen Schule in Eutin, verwies darauf, dass im laufenden Jahr 32 Schüler aus Pönitz aufgenommen worden seien. Scharbeutz hat das Errichten einer Oberstufe an der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz zum Schuljahr 2019/2020 beantragt. Dies würde das Berufliche Gymnasium in Eutin zu spüren bekommen, machte der Schulleiter deutlich.

pet

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Malente/Eutin/Brüssel - Die GLC unterliegt in Brüssel

/Brüssel. Die Beschwerde hätte die deutsche und die internationale Tourismuswirtschaft durcheinanderwirbeln können. Doch die EU-Kommission hat die Beschwerde zurückgewiesen.

19.05.2017

Der bange Blick zum Himmel und auf die Handy-Wetter-App begleitet das Eutiner Bluesfest.

19.05.2017

Mehrfach wurden in jüngster Zeit Ortseingangsschilder in der Gemeinde Scharbeutz gestohlen oder in ihrem Rahmen umgedreht (die LN berichteten).

19.05.2017
Anzeige