Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Windmüller danken Matthias Witt
Lokales Ostholstein Windmüller danken Matthias Witt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 05.07.2017
Verabschiedung am letzten Arbeitstag: Reiner Haselhorst, Detlef Scheel, Matthias Witt und Hans- Heinrich Schmidt (v. l.). Quelle: Foto: Privat

Die Fehmarn-Netz GmbH & Co KG hat mit Matthias Witt ihren Geschäftsführer der ersten Stunde verabschiedet. Im Rahmen eines Abschiedsbesuches wurde er – im Beisein seines Nachfolgers Reiner Haselhorst – geehrt.

Nach fast zwölf Jahren Tätigkeit als Geschäftsführer scheidet Witt auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung aus. Er begleitete in dieser Funktion von Anfang an die Entwicklung des Unternehmens aktiv. Beginnend mit dem Bau des 35 Kilometer langen Erdkabels vom Umspannwerk Bisdorf bis nach Göhl kam im weiteren Verlauf die Zertifizierung des Unternehmens und Realisierung der Stromdirektvermarktung hinzu, außerdem im vergangenen Jahr das Schadensmanagement nach einem Erdkabel-Bruch bei Großenbrode, der inselweit über 50 Windmühlen lahmlegte (die LN berichteten ausführlich).

„Das Vertrauen, das die Gesellschafter in ihn setzten, sein unternehmerisches Denken, die umfassenden Kenntnisse, aber auch das pragmatische Handeln zeichneten ihn stets aus“, betonte Detlef Scheel von der Geschäftsführung. Persönlich werde er den Rat und die Erfahrung, insbesondere aber auch das offene Wort von Matthias Witt vermissen.

Fehmarn-Netz habe durch Witt die Energiewende ein gutes Stück vorangebracht und auch dank vorausschauender Planung die Weichen für die Zukunft gestellt. Als Zeichen der Anerkennung seiner langjährigen Arbeit und Wertschätzung seiner Person erhielt Witt als Dank einen Zuschuss für ein E-Bike überreicht.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Stadtentwicklungsausschuss spricht sich für ein professionelles Stadtmarketing aus.

05.07.2017

Er ist schon eine Tradition: Der alljährliche „Safety Check“, den die Dekra und die Kfz-Abteilung der Beruflichen Schule in Oldenburg immer vor den Sommerferien durchführen.

05.07.2017

Tausende Besucher erwartet die Stadt Neustadt zum „Tag der Küstenwache“. Am 15. und 16.

05.07.2017
Anzeige