Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wohlfühl-Büros mit Aussicht: Willkommen bei der Volksbank
Lokales Ostholstein Wohlfühl-Büros mit Aussicht: Willkommen bei der Volksbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 09.09.2016
Der künftige Volksbank-Vorstand: Tanja Kannenberg und Matthias Benkstein im 3. Stock des Verwaltungsgebäudes mit Blick über die Stadt.

Die Mitarbeiter hatten schon einige Monate Zeit, sich einzugewöhnen. Gestern lud die Volksbank Eutin Raiffeisenbank zur offiziellen Einweihung und Schlüsselübergabe in ihr neues, 5,7 Millionen Euro teures Verwaltungsgebäude in die Freischützstraße 11 ein. Ein roter Teppich fehle, räumte Vorstandsmitglied Matthias Benkstein in seiner Begrüßungsrede augenzwinkernd ein, aber sonst „ist das hier ganz großes Kino“. Nach mehreren Jahren Bauzeit mit allerlei Widrigkeiten seien alle stolz auf das Projekt. Dazu falle ihm ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe ein: „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

Zur Galerie
Für 5,7 Millionen Euro baute das Kreditinstitut in Eutin – Heute Tag der offenen Tür.

Das Gebäude sei eine neue Heimat für 40 Mitarbeiter, betonte Benkstein, der gleich noch einmal den großen deutschen Dichter bemühte: „Das Höchste, wozu der Mensch gelangen kann, ist das Erstaunen.“

Und er habe gestaunt, wie reibungslos Ingenieure und Handwerker zusammengearbeitet hätten. Dass die überwiegende Zahl der am Bau beteiligten Unternehmen aus der Region stamme, sei der Volksbank Verpflichtung gewesen. „Es ist ein anspruchsvolles Gebäude geworden“, sagte Matthias Benkstein stolz und schob schmunzelnd nach: „Tanja Kannenberg, unser Architekt Stephan Barnstedt und ich sind ja auch anspruchsvoll.“ Tatsächlich haben Vorstandsmitglied Benkstein und Prokuristin Kannenberg – sie wird im November als Vorstandsmitglied für den ausscheidenden Hans-Wilhelm Hagen nachrücken – sogar Teppichbelag und Sanitärobjekte persönlich ausgesucht. „Aber wir haben selbstverständlich auch die Mitarbeiter befragt, denn sie sollen sich hier wohlfühlen“, berichtete Tanja Kannenberg. „Unsere Mitarbeiter sind unser größtes Kapital“, versicherte Benkstein.

Erst Getreidespeicher, später Hotel, dann lange Leerstand – die Stadt sei froh darüber, dass sich die Volksbank 2011 dazu entschlossen habe, in zentraler Lage in Eutin ihr Verwaltungsgebäude zu errichten und das auch noch auf einen problematischen Bauplatz am Bahndamm, sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Elgin Lohse. „Die Volksbank hat hier durchgehalten, was ich keinem privaten Bauherrn wünschen möchte.“

Architekt Stephan Barnstedt ließ die Bauzeit – Juni 2013 Spatenstich, September 2014 Richtfest, Januar 2016 Bezug – im Schnelldurchlauf Revue passieren und sagte: „Dieses Gebäude entspricht in Qualität und Funktion der Volksbank: Bauart solide, stattliches Fundament, Gestaltung ansprechend.“ Er sehe ein Stück Stadtgestaltung und Stadtverschönerung und überreichte dem künftigen Führungsduo Kannenberg/Benkstein einen symbolischen Schlüssel in den Farben der Volksbank.

Die vom Architekten erwähnte Freude an der Zusammenarbeit gab Matthias Benkstein umgehend zurück: „Wir verstehen uns super. Er ist jetzt auch Genosse bei uns geworden!“ rief er in die lachende Gäste-Runde. ben

Von 11 bis 15 Uhr empfängt die Volksbank heute Kunden, Mitglieder und Bürger zu einem Tag der offenen Tür in ihrem neuen Verwaltungsgebäude. Um 11.30 und 13.30 Uhr führt der Vorstand persönlich durch das Haus.

27000 Kunden

128 Mitarbeiter hat die Volksbank Eutin (neun Auszubildende). Die Genossenschaftsbank mit einer Bilanzsumme von 412,3 Millionen Euro hat 10567 Mitglieder und 27000 Kunden.

Die Hauptstelle hat ihren Sitz in der Königstraße, Eutin. In Malente, Ahrensbök, Scharbeutz und Timmendorfer Strand gibt es Filialen. Hinzu kommen sechs SB-Filialen (drei in Eutin, je eine in Hutzfeld, Haffkrug und in Garbek).

Über die neue Service-Filiale in der Freischützstraße 11 können Kunden viele Bankgeschäfte telefonisch abwickeln. Sie ist erreichbar unter 04521/8060 (mo. bis fr. von 6 bis 22 Uhr, sa. und so. von 9 bis 14 Uhr).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Meisterkurse von Professor Diethelm Jonas aus Lübeck sind international gerühmt.

09.09.2016

Bootsbesatzung schlägt Alarm – Feuerwehr rückt wieder ab.

09.09.2016

Die Hohwachter Bucht war wieder das Ziel für das Vereinsangeln der Eitzer Sportfischer. Pünktlich um 8 Uhr stachen die Angler mit ihren röhrenden Außenbordern in See.

09.09.2016
Anzeige