Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wohnanlage am Stadtpark: Projekt jetzt gerettet
Lokales Ostholstein Wohnanlage am Stadtpark: Projekt jetzt gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 18.12.2015

Aufatmen bei Oldenburgs Stadtvertretern: Das Projekt zum Bau einer neuen Wohnanlage am Stadtpark scheint gerettet.

Laut Bürgermeister Martin Voigt (parteilos) sind die Unstimmigkeiten mit einem ansässigen Gewerbetreibenden ausgeräumt; das Vorhaben könne nun wie geplant umgesetzt werden. Die Politik hat den entsprechenden Bebauungsplan in der letzten politischen Sitzung des Jahres nun verabschiedet und damit den Weg für die Bauarbeiten frei gemacht.

Bis zu 50 Wohnungen will die Oldenburger Wohnungsunternehmen eG (OWU) zwischen der Burgtorstraße und dem Burgtorgraben errichten. Zuletzt stand das Projekt überraschend auf der Kippe, weil ein Unternehmer sich gegen die zukünftigen Lärmschutz-Richtlinien wehrte.

Im Oldenburger Fachausschuss musste das Thema deshalb von der Tagesordnung genommen werden; Verwaltungschef Voigt bezeichnete das Vorhaben als „in höchstem Maße gefährdet“ (die LN berichteten).

Gespräche zwischen Planern, Verwaltung und Gewerbetreibendem hätten inzwischen jedoch zu einer Einigung geführt, so Martin Voigt, dem Projekt stehe nichts mehr im Wege.

jen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Heiligenhafen und Oldenburg wurden spannende Texte vorgetragen.

18.12.2015

In Neustadt wurden gestern die Posten verteilt.

18.12.2015

Die finanzielle Lage der Gemeinde Göhl ist angespannt. Zwar ist der Haushaltsplan für das kommende Jahr mit Einnahmen und Ausgaben von jeweils knapp 1,8 Millionen Euro ausgeglichen.

19.12.2015
Anzeige