Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Woolf Works“ im Lichtblick-Kino
Lokales Ostholstein „Woolf Works“ im Lichtblick-Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 24.01.2017
Oldenburg

„Woolf Works“, das von vielen Kritikern gefeierte Ballett in drei Akten des Royal Ballet London, wird am Mittwoch, 8. Februar, ab 20.15 Uhr live in verschiedene europäische Kinos übertragen – unter anderem auch nach Oldenburg in das „Lichtblick“-Kino. Das Stück basiert auf den Werken der britischen Schriftstellerin Virginia Woolf (1882 - 1941).

Die Vision des Choreografen des Royal Ballets, Wayne McGregor, soll das Publikum mit einer aufsehenerregenden künstlerischen Leistung und einer tief bewegenden Betrachtung dieses literarischen Genies fesseln. Von der Zeitung The Guardian als „hinreißend ausdrucksstark“ beschrieben, basiert das Ballett auf den Romanen „Mrs. Dalloway“, „Orlando – Eine Biographie“ und „Die Wellen“ sowie auf Aspekten aus dem Leben der Autorin selbst.

McGregors Interpretation der zunehmend schmerzlichen Selbstwahrnehmung Woolfs wird eingefangen in der atemberaubenden Klanglandschaft von Max Richters Musik. Die Rolle der Virginia Woolf wird getanzt von Alessandra Ferri, die auf die Bühne des Royal Ballet zurückgekehrt ist, die sie 1985 verlassen hatte, um Primaballerina am American Ballet Theatre zu werden. Sie wird von einem großen Tänzer-Ensemble begleitet.

Weitere Informationen zur Royal Opera House Live Kinosaison und den teilnehmenden Kinos gibt es im Internet unter www.rohkinotickets.de und www.roh.org.uk/cinema.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag, 27. Januar, jährt sich der Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus.

24.01.2017

Fabian Harloff und andere Schauspieler ermitteln am 31. März mit Theatergästen.

24.01.2017

Gemeinde hat Objekt für 1,12 Millionen ersteigert – Mitarbeiterinnen willkommen.

24.01.2017