Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wortgefechte auf der kleinen Bühne
Lokales Ostholstein Wortgefechte auf der kleinen Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 31.05.2016
Der zweite „Poetry Slam“ lockte mehr als 500 Besucher in den Strandpark. Quelle: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Wortkünstler mit eigenen Texten sorgten beim „Poetry Slam“ am vergangenen Sonntag für eine besondere kulturelle Veranstaltung im Rahmen des „Kultursommers“ im Timmendorfer Strandpark. Acht professionelle Poeten traten auf der kleinen Bühne zwischen Seepferdchenbrunnen und Trinkkurhalle mit ihren Texten gegeneinander an. Die Sieger der sechsminütigen Darbietungen wurden vom Publikum per Applaus ermittelt, eine Jury gab es nicht. Moderiert wurde der Poetry Slam von dem Kieler Autor und Profi-Slammer Björn Högsdal, der die Veranstaltung bereits im vergangenen Jahr unter dem Titel „Platz der Poesie“ begleitet hat.

2015 gab es die Wortgefechte der etwas anderen Art im Rahmen des Literaturwettbewerbes zum ersten Mal im Ostseebad, und zwar auf dem Timmendorfer Platz. „Bei der Neuauflage fand die Veranstaltung mit dem Strandpark allerdings einen deutlich ruhigeren Ort, frei von Motorrad- und Autogeräuschen“, sagte Tourismuschef Joachim Nitz. Und anstelle von freien Bewerbern habe es professionelle Teilnehmer gegeben.

Weit mehr als 500 Zuschauer erlebten einen sonnigen Nachmittag mit ausgefallenen Texten und literarischem Tiefgang, mal nachdenklich, mal heiter. Beim Finale wurden Michel Kühn aus Kiel und Lennart Hamann aus Hamburg vom Publikum zu Siegern „geklatscht“. Kühn las im Finale „Herz aus Stein“, Hamanns Text hieß „Die Nacht“. rk

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 69. Male feiert die Freiwillige Feuerwehr Cashagen am nächsten Wochenende, 4.

31.05.2016

Ein weiteres Konzert mit jungen Künstlerinnen beginnt am Sonnabend, 4. Juni, um 19 Uhr in der Petrikirche zu Bosau.

31.05.2016

Andrea Möller-Köpp geht am Montag auf die 727 Kilometer lange Pilgerstrecke – Viele gute Wünsche der Eutiner gehen mit auf die Reise.

31.05.2016
Anzeige