Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein ZUM FESTTAG
Lokales Ostholstein ZUM FESTTAG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 24.12.2015
Dr. Martin Grahl, Pastor auf Fehmarn

Es kommt ein Schiff, geladen bis an sein‘ höchsten Bord Ich denke an überladene Flüchtlingsboote. Wer hätte ernstlich gedacht, alle Flüchtlinge wären sympathische und liebe künftige Nachbarn? Not hat sie flüchten lassen. Es geht nicht um eine moralische Elite, die man dazu berechtigte, an unserem Wohlstand teilzuhaben. Wer arm oder verfolgt ist, ist darum nicht automatisch gut und lieb. Und wer weiß, wie wir uns verhalten würden, befänden wir uns in ungewöhnlichen Ausnahmesituationen? Von einem selbst abgesehen, denn sich selbst hält man stets für gut und gerecht.

Die Bibel zeichnet uns Menschen in aller Ehrlichkeit. Gott rettete die Noahfamilie aus einer verdorbenen Menschheit, doch kaum betraten sie wieder festen Boden, benahmen sich die Söhne Noahs schamlos. Trotzdem schloss Gott seinen Bund mit ihnen. Oder: Die Brüder Josephs, Stammhalter des Gottesvolkes, verkauften ihren eigenen Bruder. Die gerettete Moseschar bastelte sich höchst undankbar ein Stierlein an Stelle ihres Rettergottes. Die Jünger Christi, unsere Apostel, verrieten und verleugneten ihren Herrn Gott nimmt sich unser dennoch an. Er sieht in uns das Gute, das, was erst noch aufgerichtet werden soll. „Das Segel ist die Liebe, der Heilig Geist der Mast.“ Christen sind, die sich dazu bekennen, dass Gott in Jesus zu ihnen und allen gekommen ist, um zu heilen, nicht um Orden zu verteilen.

Flüchtlinge sind wie wir äußerst verschieden. Wen sollte das wundern? Aber geholfen werden muss, das ist vielleicht das Einzige, dem ich das Wort „alternativlos“ zubilligen würde. „Kein Zepter, keine Krone sucht er auf dieser Welt.“ Aber die nach Gerechtigkeit hungern und dürsten und Versöhnung mehr denn Rechthaben suchen, preist Christus selig.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Haus will 2016 auch die Öffnungszeiten erweitern — Jugendstammtisch in der Gemeindepolitik angekommen.

24.12.2015

Eine Nachmittags-Führung mit Julia Freese durch die aktuelle Sonderausstellung „Made in Ostholstein — Der Grafikdesigner Johann-Ernst Seidel (1920-1973)“ wird am Mittwoch, 30.

24.12.2015

Auf der B 207 zwischen Burg und Puttgarden hat es gestern früh um 5.20 Uhr einen Unfall mit vier Fahrzeugen gegeben. Ein Schwede wurde schwer verletzt.

24.12.2015
Anzeige