Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zehn Texte übers Heiraten
Lokales Ostholstein Zehn Texte übers Heiraten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 10.11.2017
Anzeige
Eutin

In dem kleinen Verlag „edition fünf“ erscheinen Bücher von Autorinnen. Karen Nölle arbeitet außerdem als freie Lektorin, leitet Textseminare, schreibt Reisebücher und hat seit vielen Jahren zahlreiche Autorinnen aus dem Englischen übersetzt. An diesem Nachmittag wird sie eine Sammlung von zehn Erzählungen präsentieren, die unter dem Titel „Hochzeit? Hochzeit!“ 2017 erschienen ist.

Karen Nölle. Quelle: Foto: Hfr

Die Texte handeln von Heiratsanträgen, Fluchtversuchen, der großen Liebe – letztlich alle vom Wagnis, sich zu binden. Sie stammen allesamt aus der Feder von Autorinnen und wurden chronologisch nach dem Zeitpunkt ihres Entstehens angeordnet. Damit geben sie einen Einblick in 200 Jahre weiblicher Literaturgeschichte, die den Zeitraum von 1792 bis 2014 umfasst.

Karen Nölle wird über die Entstehung des Buches, die Intention des Verlags und die ausgewählten Autorinnen erzählen und dazu Textproben anbieten. Für Musik sorgt das Duo „Knuppene“ – Ruth und Christopher Sindt – mit Klarinette, Bass und Gitarre.

Eintrittskarten gibt es zum Preis von sechs Euro, ermäßigt vier Euro bei der Tourist-Info Eutin, Markt 19, unter Telefon 04521/70970 sowie an der Tageskasse im Binchen, die um 15 Uhr öffnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach jahrelangen Steigerungen ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in Schleswig-Holstein 2016 zurückgegangen. Diesen Trend will die Polizei beibehalten und noch verstärken. Deshalb bietet die Polizeidirektion Lübeck erneut Beratungen zum Thema Einbruchschutz an.

10.11.2017

Die Eutiner Festspiele sind auf Erfolgskurs: Am Donnerstag wurde die Zahl von 5000 festen Kartenbestellungen überschritten. „Damit sind 20 Prozent unseres Einnahmesolls erreicht“, sagt Geschäftsführer Falk Herzog erfreut.

10.11.2017

Die Gemeinde Ratekau ist verpflichtet, Straßenausbaubeiträge bei Anwohnern der L 309 zu erheben. Eine Gesetzesänderung der neuen Landesregierung soll es Gemeinden künftig ermöglichen selbst zu entscheiden, ob sie Beiträge geltend machen.  Ratekau will die Anlieger entlasten.

10.11.2017
Anzeige