Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zu Pfingsten trifft sich die Bluesszene in Eutin
Lokales Ostholstein Zu Pfingsten trifft sich die Bluesszene in Eutin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 04.05.2016
Die Band „Mississippi Bigfoot“ mit der Sängerin Christina Vierra aus den USA ist zum ersten Mal in Europa. Sie bietet am Freitag, 13. Mai, ab 21 Uhr rockig-knackigen Südstaaten-Blues und Countryblues. Quelle: hfr

Veranstalter Helge Nickel hat selber hohe Ansprüche an das 27. Internationale Eutiner Bluesfest. Es steht unter dem Motto „Modern Roots“. Wenn es zwischen dem 13.

Zur Galerie
Vom 13. bis 16. Mai kommen Musiker aus 13 Ländern auf den Marktplatz — Wieder Nightsessions nach Programmschluss.

und 16. Mai so richtig hoch hergeht auf dem Eutiner Marktplatz, dann wird das Programm „schneller, frischer und jugendkompatibler“ sein als in den Jahren zuvor. Die Veranstalter, zu denen der Verein „Baltic Blues“ und Nickels Agentur „kreativ und konkret“ gehören, wollen „Spannung, Abwechselung und Frische“ in den Blues bringen.

Nickel weiß, dass es politisch unkorrekt ist, wenn er eine weitverbreitete Meinung wiedergibt, die besagt: „Blues ist immer dann, wenn ein armer alter Mann mit Gitarre sitzt und singt, wie beschissen das Leben ist.“ Der große Bluesfan Nickel: „Dem ist längst nicht so.“

Am langen Pfingstwochenende erwartet er auf dem mehrfach international ausgezeichneten Festival Bluesgrößen aus 13 Ländern. Nickel: „Das Programm in diesem Jahr dürfte nicht nur ausgewiesene Blues-Liebhaber ansprechen. Wir freuen uns auch auf junge Musiker, die Blues der verschiedenen Stilrichtungen anbieten und dabei traditionellen Blues mit artverwandten und modernen Musikstilen verbinden.“

Die Musiker der 18 Acts kommen aus den USA, aus Italien, Dänemark, Polen, Frankreich, Spanien, Deutschland, Norwegen und der Schweiz, aus Schweden, Österreich, Israel und Kanada. Ebenso vielfältig ist das Angebot der verschieden Stilrichtungen des Blues: Traditional, Blues, Jump Blues, Swingblues, Bluesrock, Funk, Southern Style, Boogie Woogie, Folkblues, Roots, Rhythm‘n‘Blues, Soul, Countryblues, New Orleans, Fusionblues, Swamp, Delta-, und Chicagoblues sowie Gospel.

Nickel gibt weitere Einblicke in das Programm: „Aus den USA wurden auch in diesem Jahr wieder einige Highlights engagiert.“ Dazu zählt er Jason Ricci, Mississippi Bigfoot, Juwana Jenkins, Jersey Julie und Joey Gilmore. Ein weiterer Höhepunkt kommt aus Spanien: Auftreten wird das Sextett „Travelin‘ Brothers“, Gewinner der „European Blues Challenge“ 2015.

Mit „Monkey Junk“ aus Kanada wurde zudem eine international vielfach ausgezeichnete Band verpflichtet. Auch in diesem Jahr gibt es neben dem Open-Air zahlreiche Sonderveranstaltungen. Außerdem werden die „Nightsessions“ vom 13. bis 15. Mai nach Programmschluss auf dem Marktplatz etwa ab 23.15 Uhr im „Brauhaus“ von Familie Gutzeit mit Konzerten und Sessions angeboten.

Für Sonntag, 15. Mai, ab 11.30 Uhr ist ein akustischer Blues-Frühschoppen mit dem Tito Lausteen Quartett aus Norwegen im Café Klausberger am Markt geplant.

Einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung ist seit den ersten Jahren die Sparkasse Holstein. Deren Direktor Hans-Ingo Gerwanski sagte: „Mit der Kombination aus freiem Eintritt, der großen Vielfalt an Stilrichtungen und dem hohen musikalischen Niveau ist das Bluesfest auch im 27. Jahr ein attraktives Event nicht nur für eingefleischte Bluesfans, sondern vor allem für Blues-Schnupperer aus der Gegend.“

Gerwanski freut sich besonders auf den Auftritt der jungen Schwedin Lisa Lystram am Montag. Und Helge Nickel? Der ist sehr gespannt auf Jason Ricci, „einen der besten Mundharmonika-Spieler weltweit“.

Zur Eröffnung des Bluesfestes gibt die Stadt Eutin am Freitag, 13. Mai, ab 14.30 Uhr im Rathaus einen kleinen Empfang, verbunden mit Eintragungen ins Goldene Buch.

• Informationen gibt es im Internet unter www.bluesfest-eutin.de.

Konzerte auf der LGS und Fotos beim Bäcker

Auch die Landesgartenschau „goes Blues“. Dort treten die „Jersey Julie Band“ (USA/Frankreich), die „Kalle Reuter Band“ (Deutschland) und „Big Mama Montse“ (Spanien) auf der Seebühne auf.

Zudem gibt es zwei große internationale Konzerte auf der Hauptbühne der Landesgartenschau: Am Sonnabend, 14. Mai, ab 11 Uhr, zelebrieren die „Tommie Harris & Kai Strauss Band“ (USA/Deutschland) den Retro- und Chicagoblues, und am Montag, 16. Mai, werden zur selben Zeit „Juwana Jenkins & Her All Star Mojo Band“ (USA/Tschechien) nicht nur Blues-Liebhaber begeistern.

Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei. Allerdings sind erneut Spenden sehr erwünscht. Gegen eine kleine Spende ab einem Euro gibt es einen Aufkleber. Ab zehn Euro kann sich jeder eine CD aussuchen — so lange der Vorrat reicht.

Eine Ausstellung „Musicians Blues“mit Bildern von Eva Berntsen (Norwegen) und Live-Blues wird im Café Klausberger bereits am Donnerstag, 12. Mai, um 19.30 Uhr eröffnet.

Die Foto-Ausstellung kann an allen Mai-Tagen täglich bis 19 Uhr besucht werden.

Von Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Logenbrüder stellen auch während der LGS den Initiationsweg vor.

04.05.2016

Thementag auf der Landesgartenschau mit Infoständen und Podiumsdiskussion — allerdings ohne Schirmherrin Kerstin Alheit.

04.05.2016

Modenschau — Auftakt der Buchausstellung in der Kreisbibliothek.

04.05.2016
Anzeige