Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zurück in einen selbstständigen Alltag
Lokales Ostholstein Zurück in einen selbstständigen Alltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 01.02.2018
Anzeige
Oldenburg

„In der Regel sind unsere Patienten über 70 und benötigen eine intensive Begleitung, um wieder etwas fitter zu werden“, erläutert Dr. Hauke Helwig, Chefarzt der Klinik für Geriatrie. Eine ernsthafte Erkrankung im hohen Alter könne kraftraubend sein und im schlimmsten Fall zum Verlust der Selbstständigkeit führen. Die Betreuung in der neuen Tagesklinik könne eine solche „Abwärtsspirale“

verhindern.

Im Schnitt dauert ein Aufenthalt zwei Wochen. In dieser Zeit werden die Patienten wochentags von 8 bis 14 Uhr unter ärztlicher Aufsicht versorgt. Abholung und Heimfahrt gehören zum Angebot dazu und werden von der Sana-Klinik zusammen mit örtlichen Taxiunternehmen organisiert.

Ziel des Konzeptes ist es, den Menschen die Rückkehr in einen selbstständigen Alltag zu ermöglichen. „Wir steigern die Leistungsfähigkeit sowie die Motorik“, so Helwig. Dadurch könnten sich die Betroffenen wieder besser selbst versorgen und würden wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gewinnen.

Geübt werde beispielsweise, wie bestimmte Situationen trotz Einschränkungen – etwa mit Gehhilfen – gemeistert werden können. „Viele unserer Patienten kommen nach Schlaganfällen oder Herzinfarkten zu uns“, erklärt Helwig, „da müssen wir die Belastbarkeit langsam steigern und helfen, entstandene Defizite auszugleichen“.

 Grundsätzlich steht die geriatrische Tagesklinik allen hochbetagten Menschen offen. Ein vorheriger Klinikaufenthalt ist dabei nicht zwingend erforderlich.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige