Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zwei Jahre Haft für Brandstifter von Scharbeutz
Lokales Ostholstein Zwei Jahre Haft für Brandstifter von Scharbeutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 28.01.2016
Betroffen waren Toilettenhäuschen, eine Strandkorbvermietung und eine Wache der DLRG.  Quelle: Archiv
Anzeige
Lübeck

Mit einer zweijährigen Gefängnisstrafe ohne Bewährung ahndete das Lübecker Amtsgericht sechs Fälle von Brandstiftung,  die im vergangenen Sommer in der Gemeinde Scharbeutz für jede Menge Aufregung und für erheblich Gebäudeschäden gesorgt hatten.

Angeklagt war ein 38-jähriger gehörloser und obdachloser Pole. Die Staatsanwaltschaft hatte eine sechs Monate längere Strafe gefordert. Der Anwalt hatte sich in seinem Plädoyer auf kein Strafmaß  festgelegt, hatte angesichts der besonderen Lage des Angeklagten aber um eine „differenzierte Auseinandersetzung“ auch mit den Folgen einer mögliche Haftstrafe gebeten. Der Gehörlose, der sich lediglich über  Dolmetscher verständigen kann,  lebe schon jetzt in einer „Isolationshaftsituation“. Der Angeklagte ließ als letzte Worte vor dem Urteil übersetzen: „Ich möchte nach Polen.“ cd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Aquarellmalkursus mit Heidi Machedanz beginnt am Montag, 1. Februar, bei der VHS Timmendorfer Strand. Die Teilnehmer werden von der Zeichnung bis zum fertigen Bild geführt.

27.01.2016

Knapp 406000 Euro Defizit — Trotz positiver Entwicklung mosert Selbstverwaltung wegen der Schwankungen.

27.01.2016

Drei junge Ostholsteiner mussten sich gestern wegen Brandstiftung verantworten — Sie störten die Feuerwehr noch mit einem Fehlalarm.

27.01.2016
Anzeige