Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Zwei Polizisten von Hunden gebissen
Lokales Ostholstein Zwei Polizisten von Hunden gebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 24.08.2017
Anzeige
Neustadt

Demnach sei die Funkstreifenbesatzung vom Neustädter Polizeirevier zunächst zum Industrieweg gerufen worden, da sich dort ein Mann (26) und eine Frau (22) unerwünscht aufhalten sollten. Diese erhielten von den Beamten zunächst einen Platzverweis. Um kurz vor 23 Uhr hätten die Polizisten die Personen erneut angetroffen. „Den bisherigen Erkenntnissen zufolge widersetzten beide sich nicht nur den Anordnungen der Polizei, sondern gaben ihren Hunden deutliche Befehle, gegen die Beamten vorzugehen. Zwei Beamte wurden durch Hundebisse verletzt“, teilte Josefine Paare mit.

Anschließend hätte das Paar versucht, sich zu entfernen. Dies hätten die Polizisten jedoch verhindern können.

Wie Polizeisprecherin Josefine Paare weiter mitteilt, sei bei der Hundeattacke ein 53-jährige Polizist aus Neustadt am linken Ellenbogen verwundet worden. Er musste in der Schön-Klinik versorgt werden. Ein weiterer, ebenfalls durch einen Hundebiss verletzter 40-jähriger Polizeibeamter, sei dienstfähig geblieben.

Die beiden Mischlingshunde wurden in einem nahegelegenen Zwinger untergebracht. Das Polizeirevier Neustadt ermittelt jetzt gegen die beiden jungen Leute wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Beamte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige