Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Zwei tragende Säulen des Dorfes“
Lokales Ostholstein „Zwei tragende Säulen des Dorfes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 25.06.2016
Der Einmarsch von sieben Fahnenabordnungen gab dem Festkommers in Nüchel einen besonderen Rahmen.

„90 Jahre sind zwar kein besonderes Jubiläum, aber ein schöner runder Geburtstag und Anlass zu Rückschau und Ausblick“, begrüßte Nüchels Wehrführer Christian Kiel die geladenen Gäste eines erweiterten Festkommers’. Zusammen mit den Blauröcken feierten die rund 200 Besucher auch das 45-jährige Bestehen des Verschönerungsvereins (VSV) Nüchel. Der Auftakt der dreitägigen Feier startete mit einem Einmarsch von sieben Fahnenabordnungen, für klangvolle Stimmung und gute Unterhaltung sorgte die Musikkapelle Tristach aus Österreich.

Zur Galerie
Nüchel feiert 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 45-jähriges Bestehen des Verschönerungsvereins.

„1979 haben wir die Jugendfeuerwehr gegründet.“Wehrführer Christian Kiel

„Ein Jubilar widmet sich dem Schutz und der Sicherheit, der andere um den Erhalt und die Verschönerung – wir feiern heute zwei tragende Säulen unseres Dorfes“, lobte der Nücheler Ortsvorsteher Dieter Path „das große bürgerliche Engagement der beiden Institutionen“. Auch Malentes Bürgermeister Michael Koch hob die ehrenamtliche Leistung hervor: „Zupacken statt zuschauen – dieses Motto eint Verschönerungsverein und Feuerwehr.“

Christian Kiel „widerstand“ der Versuchung, die lange Geschichte der 1926 gegründeten Ortswehr „mit über 30000 Tagen Einsatzbereitschaft“ allzu chronistisch Revue passieren zu lassen. Vielen Anwesenden noch in Erinnerung sei wahrscheinlich die Brandserie, die Nüchel in den 1970er- und 1980er-Jahren in Atem gehalten habe. Gleich mehrere Bauernhöfe wie der Adolfshof und das Dittmannsche Anwesen seien in dieser Zeit niedergebrannt. „Auch der Schlütersche Hof, auf dem wir heute zusammen gekommen sind, war betroffen und wurde durch ein Feuer vernichtet“, erinnerte Kiel.

Mussten die Gründerväter 1927 noch mit Hanfschläuchen und Handpumpe ausrücken, erhielt die Wehr nach 40 Jahren ein neues Fahrzeug mit Tragkraftspritze. „Damals neuester Stand“, so Kiel. „Die verbesserte Ausrüstung konnte die Feuer nicht verhindern, war aber ein große Hilfe und Erleichterung bei den Einsätzen.“ Noch wichtiger sei, dass die Wehr sich damals neu aufgestellt habe. „Die Ausbildung wurde reformiert, die Qualifizierung der Kameraden vorangetrieben.“ Zudem sei man aktiv in die Nachwuchsförderung eingestiegen. „1979 haben wir die Jugendfeuerwehr gegründet.“

Zu den jungen Aktivposten dieser Zeit zähle auch Löschmeister Manfred Klass, leitete Kiel dann zu einer Ehrung über, die Bürgermeister Michael Koch in Vertretung des Innenministers vornahm. Für 40 Jahre aktiven Dienst zeichnete der Bürgermeister Klass mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande aus.

Der Verschönerungsverein wurde 1971 aus der Taufe gehoben, um die Kasse der Dorfgemeinschaft zu führen. Das damals aktuelle Projekt war der Bau eines Schulbuswartehäuschens, für dessen Finanzierung 200 Mark fehlten, erzählte der VSV-Vorsitzende Karl-Heinz Auer. Nach dessen zügiger Realisierung entwickelte die Bürgerinitiative neue Ideen. „Das erste Ringreiten wurde organisiert, ein Badesteg gebaut, die Dorfchronik erstellt“, fasste Auer zusammen. Laternenumzüge, Eisfest, Radtouren, Teilnahmen am Blumenkorso und Ausflüge nach Tristach stärkten die Dorfgemeinschaft. Mit dem Wegebau am Nücheler Dorn, dem Bau des Storchennests und der Entschlammung des Dorfteichs wurde Nüchels Attraktivität gesteigert.

Heute klingt das Festwochenende mit einem Gottesdienst (10 Uhr) und Frühschoppen aus.

dis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Holger Späth (64) hält einen bronzenen Armreif in der Hand. Auf dem Tisch vor ihm liegt ein Bogen Papier mit genau diesem Schmuckstück, nur die Verzierungen fehlen noch.

25.06.2016

Initiative „Windstill“ diskutiert mit Bürgermeister und Inselpolitikern – Stadtvertretung: Neun der 23 Stadtvertreter müssen wegen Befangenheit vermutlich den Saal verlassen.

25.06.2016

Hospiz- und Palliativtage mit vielen Veranstaltungen auf der Landesgartenschau.

25.06.2016
Anzeige