Navigation:
Hundehalter im Kreis Segeberg sollten gut aufpassen, was ihr Vierbeinen so frisst.

Legt ein Unbekannter in Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) reihenweise giftige Hundeköder aus? Diesem Verdacht gehen Ermittler nach, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Kreispräsident Winfried Zylka (links) hatte großen Anteil daran, dass die Vereidigung von Landrat Jan Peter Schröder keine bierernste, sondern eine unterhaltsame Veranstaltung wurde. Die rund 220 Anwesenden im Kreistag hatten jedenfalls eine Menge Spaß.

Aber immerhin erhielt der bei seiner Amtseinführung von Kreispräsident Zylka ein Überlebenspaket mit auf den Weg. Etwa 220 Gäste wohnten der launigen Veranstaltung bei.

Nicole Lack (l.) und Ariane Schwettscher hatten ihren Vierbeiner mit zum Lauf um den Segeberger See genommen.

Rekordzahlen für den Volkslauf des SC Rönnau 74: Der vierte Lauf unter dem Titel „Segeberg bewegt“ animierte am Sonntag mehr als 650 Läufer, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig Gutes zu tun, denn die Startgelder 2014 werden wie in den Jahren zuvor gespendet.

„Das wäre für alle Ihlsee-Anlieger Enteignung“: Mit dem Zollstock misst Seegrundstück-Eigentümer Asmus Hintz die Fläche von zehn Metern ab Uferkannte. Diesen Schutzstreifen dürfte er bei Verwirklichung der Grünordnungsplanung im Bauleitverfahren nicht mehr nutzen.

Droht Enteignung? Die Aufregung ist groß bei den Eigentümern der Seegrundstücke am Ihlsee. Einige befürchten massive Einschränkungen bei der Nutzung ihres Grundstücks, ja das ihnen sogar der Seeblick genommen wird. Eine Planerin fordert für das Naturschutzgebiet einen Zehn-Meter-Uferstreifen, der nicht mehr genutzt werden darf.

Große Freude herrschte bei den Initiatoren des Bürgerentscheids nach der Verkündung des Endergebnisses.

Die Bürgerinitiative ist der Gewinner des Bürgerentscheids. Neue Anlagen sollen maximal 100 Meter hoch sein.

Ein letzter Gang durch die Marienkirche: Propst Dr. Daniel Havemann (r.) verabschiedete Pastor Kristian Lüders.

Sitzbänke und Stühle in der Bad Segeberger Marienkirche reichten für die Besucher nicht aus, die sich persönlich von Pastor Kristian Lüders verabschieden wollten. Mehr als 350 Kirchgänger waren am Sonntag erschienen, um ihm Lebewohl zu sagen. Lüders ist seit gestern Marine-Pastor in Kiel.

Mit Wittenborns Wehrführer Gero Müller freuten sich Amtswehrführer Torsten Wulf, die Stellvertretende Amtsvorsteherin Sabine Maier und der Stellvertretende Amtswehrführer Jens Finnern (von r.).

Eine Wärmebildkamera und ein Mehrgasmessgerät für das Amt Leezen sind jetzt in Wittenborn deponiert.

Die Stadt Wahlstedt hat mit Beginn dieses Monats das Lastschriftverfahren für Schmutzwassergebühren eingeführt. Das teilte Dieter Schönfeld, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Mittelzentrum Bad Segeberg/Wahlstedt und Bürgermeister von Bad Segeberg, mit.

Der Lauftreff des SC Rönnau 74 bieten in Kürze den Kurs „Fit durch den Herbst kommen“ an.

Der Hinweis eines aufmerksamen Zeugen hat der Polizei in der Nacht zu Sonnabend in Rickling einen Einbrecher ins Netz gespült. Der Tipp war gegen 0.30 Uhr bei der Polizei eingegangen, daraufhin eilten die Beamten zu einem Markt in der Dorfstraße.

Wahlstedts Grundfos-Geschäftsführer Stephan Göttsche freute sich über Sportsgeist und den großen Zuspruch beim Nils-Due-Jensen-Cup.

Der Nils-Due-Jensen (NDJ)-Cup, benannt nach dem Sohn des Gründers der Firma Grundfos, gehört zu Wahlstedts sportlichem Veranstaltungskalender, wie das Schützenfest. Zumal beides ist gar nicht so weit voneinander entfernt — denn mit Sportschießen begann der Betriebssport des Unternehmens vor 40 Jahren.

Vor etlichen Zuschauern gab es eine eindrucksvolle Vorführung, was Wahlstedts neue Drehleiter so alles kann. Am Sonntag wurde sie offiziell übergeben, doch schon in den vergangenen Wochen hatten die Brandbekämpfer Gelegenheit, sich mit dem Gerät vertraut zu machen.

Nach 14 Jahren Warten ist sie endlich da. Wehrführer Neubauer: „Ein geiles Gefühl!“

 
Anzeige

Ihre Wettervorschau

Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
Anzeige

Umfrage

Bad Segebergs Plüsch-Maskottchen "Betty Bat" wird nicht mehr hergestellt. Ein Verlust?
  • Ja. Die Fledermaus ist ein guter Werbeträger für Bad Segeberg. Ich werde "Betty Bat" vermissen.
  • Nein. Wenn es keine Nachfrage gibt, sollte man da nicht unnötig öffentliche Gelder reinstecken.
  • Mir egal. Soll halt Batman kommen und als Ersatz-Maskottchen einspringen...

Bilder des Tages

Anzeige
Veranstaltungen

Ausstellungen, Theater, Konzerte, Freizeit und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Alle Kommentare aus den Lübecker Nachrichten.

Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12