Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 1175 Jahre Berufserfahrung
Lokales Segeberg 1175 Jahre Berufserfahrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 11.12.2015
Vorstandsvertreter Ansgar Menke (vorne l.) und Hauke Ott (r.) dankten den Jubilaren der Sparkasse Südholstein für ihre Treue. Quelle: hfr

41 Mitarbeiter der Sparkasse Südholstein haben in diesem Jahr ihr 25- oder 40-jähriges Dienstjubiläum gefeiert. „Das macht zusammengerechnet 1175 Jahre geballte Sparkassenerfahrung“, so Imke Gernand, Pressesprecherin des Unternehmens. In dieser schnelllebigen Zeit werde es ja immer seltener, dass Mitarbeiter über Jahrzehnte im gleichen Unternehmen tätig sind. Dabei seien gerade diese erfahrenen Kollegen besonders wertvoll.

„Sie haben in den vergangenen Jahrzehnten eine rasante Entwicklung der Finanzwelt miterlebt. Eines hat jedoch bis heute Bestand: der Mensch mit seinen ganz individuellen Bedürfnissen, der einen verlässlichen Finanzpartner braucht“, sagte Ansgar Menke, Vorstandsvertreter der Sparkasse Südholstein, bei einer Feierstunde für die Jubilare.

Aus dem Kreis Segeberg sind seit 40 Jahren bei der Sparkasse: Karl-Heinz Wegner Borstel; Waldemar Grün, Kaltenkirchen. Seit 25 Jahren im Unternehmen: Karsten Kühn, Klein Rönnau; Dorothea Möckelmann, Bad Bramstedt; Brigitte Willhöft, Hitzhusen; Annegret Scheffler, Bad Segeberg; Astrid Wildhirt, Wittenborn; Telse Sievers, Klein Rönnau; Kristina Hase, Pronstorf; Stephanie Kruse-Elling, Großenaspe;

Gerd Kollmann, Kaltenkirchen; Kerstin Burmeister, Wensin; Stefan Diephaus, Trappenkamp; Anja Groth, Henstedt-Ulzburg; Björn Fruböse; Bad Segeberg; Doris Schwandt, Norderstedt; Christian Hilse, Groß

Rönnau.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anlieger hat eine Anzeige erhalten, weil er die Hecken gänzlich rodete — Posse um „Dornröschen-Weg“ beschäftigt Stadt seit Jahren.

11.12.2015

Gedenken morgen im Gemeindezentrum am Glindenberg.

11.12.2015

Gemeinde stimmt für eine Rundumerneuerung des alten Dorfgemeinschaftshauses — Teurer Neubau ist vom Tisch.

11.12.2015
Anzeige