Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 123 Boulespieler zielten auf das „Schweinchen“
Lokales Segeberg 123 Boulespieler zielten auf das „Schweinchen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 15.08.2015
„Immer fair play“ heißt das Triplett aus Bärbel Poltrock, Holger Erichsen und Rolf Schultze. Quelle: sd

Metallische Klickgeräusche und ein Scheppern sind zu hören, eindeutige Zeichen, dass Pétanque gespielt wird. Die Stahlkugeln prallen aufeinander, eine rast in die Holzbande. Der Pétanque-Verein „Red Boule Bad Segeberg-Wahlstedt“ richtet die Landesmeisterschaften Triplette Veteran (55+) aus. 41 Teams aus Hamburg und Schleswig-Holstein wetteifern um den Landesmeistertitel.

Da Tripletten gespielt werden, treten je zwei Teams à drei Personen an. Jeder hat zwei Kugeln, die möglichst nah an der Zielkugel, dem Schweinchen,landen sollen. Wegen der Anzahl der Teams muss jede Triplette fünf Runden spielen. Eine Runde ist gewonnen, wenn 13 Punkte erreicht sind.

„Bei Landesmeisterschaften kann eine Spielrunde bis zu zwei Stunden dauern“, erklärt Red Boule-Vorstandsmitglied Christina Lescow. Sie hat gerade ihr erstes Spiel hinter sich. „Wir haben knapp verloren, gegen drei Herren, aber wir haben noch vier zum gewinnen“, sagt sie zuversichtlich und erzählt, dass der Computer gleich auslose, wer gegen wen spiele, die Sieger gegeneinander und die Verlierer ebenso. Seit drei Jahren ist sie im Club. Über 40 Jahren spielt sie Badminton. Da in den Ferien die Sporthallen geschlossen sind, ist sie im Sommer zum Bouleplatz gegangen. „Es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich nun Boule und Badminton spiele.“ Boule sei ein schönes Freizeitvergnügen, man sei immer draußen.

Zwei Schiedsrichter zücken ihr Maßband, wenn zwei Kugeln gleich weit entfernt vom Schweinchen liegen. Etwa ein Drittel Damen und zwei Drittel Herren machen bei den Landesmeisterschaften mit. „Wir können das erste Mal dabei sein“, freut sich Bärbel Poltrock vom NPC Kiel. Mit ihrem Vereinskollegen Rolf Schultze und Holger Erichsen von Pétanque Kronshagen bildet sie die Triplette „Immer fair play“. sd

Weitere Informationen unter www.redboule.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Frauen gehören zur Gruppe „Ocho“ und stellen im Pronstorfer Kuhstall aus.

15.08.2015

Yannick Josuttis (20) aus Kellinghusen hatte Glück: Seine Eintrittskarte wurde gezogen.

15.08.2015

Zu diesem Ergebnis kommt die Bertelsmann-Stiftung. Zu den großen Gewinnern zählt Trappenkamp.

15.08.2015
Anzeige