Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 16 „Pärchen“ mischten beim Boule-Turnier mit
Lokales Segeberg 16 „Pärchen“ mischten beim Boule-Turnier mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 28.08.2013
Dirk Gosch mit Wolfgang Suck, Heiner Reinke mit Iris Wittstruck und Michaela Reinke mit Dieter Wittstruck (v. l.) hatten ihren Spaß.

Über mangelnde Beteiligung an ihrem Turnier können sich die Mitglieder des Petanque-Vereins „Red Boule“ Bad Segeberg/Wahlstedt wahrlich nicht beklagen.

32 von 53 Spielerinnen und Spieler des Vereins begegneten sich beim Doublette-Vereinsturnier auf der Boule-Anlage am Kastanienweg bei bestem Sommerwetter — aufgrund der noch andauernden Urlaubszeit eine sehr gute Beteiligung.

Die sehr trockenen Platzverhältnisse hatten jedoch einige Schwierigkeiten mit sich gebracht. Mal landeten die Kugeln im Kiesbett, mal drifteten sie von der Zielkugel (französisch: cochonnet) weiter ab als geplant, sogar die versierten Vereinsspielerinnen und Vereinsspieler hatten manches Mal Mühe, ihre Kugeln dort zu platzieren, um möglichst die persönliche und gewohnte Punktzahl zu erreichen.

Die Paarungen waren überwiegend mit Erfahrenen und Neulingen gut gemischt, so dass alle von diesem Vereinsturnier profitieren sollten.

16 Paarungen spielten über fünf Runden die Vereinssieger aus. Den ersten Platz belegte Michaela Reinke mit Dieter Wittstruck, den zweiten Platz Dirk Gosch mit Wolfgang Suck und den dritten Platz Heiner Reinke mit Iris Wittstruck.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

BBS-Fraktionsvorsitzender Heino Pfeiffer will dafür seine Wählergemeinschaft gewinnen. Hitzige Debatte in der Bad Segeberger Stadtvertretung um umstrittenen Bebauungsplan.

28.08.2013

Zu einem Seniorenausflug am 11. September lädt die Neuengörser Kirchengemeinde ein. Um 10.45 Uhr   startet der Bus an der Osterkirche nach Eutin.

28.08.2013

Segeberger Verein bringt sich für Kinder in Uganda ein. Schon 30 Euro im Monat können enorm helfen.

28.08.2013
Anzeige