Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 21-Jährigem wird "Mord im Zustand der Schuldunfähigkeit" vorgeworfen
Lokales Segeberg 21-Jährigem wird "Mord im Zustand der Schuldunfähigkeit" vorgeworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 31.05.2016
Spurensicherung und Kriminalpolizei sammelten am Tatort Beweise, um das Geschehen zu rekonstruieren. Quelle: DanFoto (Archiv)
Anzeige
Kiel/Oering

Auf "Mord im Zustand der Schuldunfähigkeit" lautet die Anklage gegen Martin R. (Name geändert) vor dem Landgericht in Kiel.

Dem inzwischen 21-Jährigen wird vorgeworfen, im Januar dieses Jahres in der elterlichen Wohung in Oering mit einem Küchenmesser auf seine Mutter eingestochen zu haben - "unvermittelt und ohne Vorwarnung", so der Staatsanwalt. Einer der drei Stiche verletzte die Lungenschlagader.

Zum Thema

Mutmaßlicher Messerstecher ist in der Psychiatrie

Polizei: Mutter aus Oering starb an Messerstichen

Nach Familiendrama: Oering unter Schock

Anschließend trat der Sohn laut Anklage "wie von Sinnen" auf seine Mutter ein, bis der Angeklagte von seinem Großvater überwältigt werden konnte. Die Frau starb später an ihren Verletzungen.

Da der Angeklagte als Heranwachsender gilt und psychisch krank ist, gab das Gericht dem Antrag der Verteidigung statt, die Öffentlichkeit für die Dauer der Beweisaufnahme von der Verhandlung auszuschließen.

Der Beschuldigte wurde mit Handschellen in den Gerichtssaal geführt, begleitet von Klinikpersonal. Sein Anwalt kündigte eine Stellungnahme an. Das Urteil wird für Anfang Juli erwartet, für den Prozess sind acht Verhandlungstage vorgesehen.

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn gibt es im Juni erneut kurze Einschränkungen auf der Nordbahn-Strecke zwischen Neumünster und Bad Segeberg.

31.05.2016

13000 Euro aus EU-Mitteln für den Umbau des „Örtchens“ im Feuerwehrhaus.

30.05.2016

Präventionsprojekt klärte spielerisch über gesunde Ernährung auf.

30.05.2016
Anzeige