Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 230 Läufer gingen auf die Strecke
Lokales Segeberg 230 Läufer gingen auf die Strecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 02.09.2013
230 Läufer starteten am Wochenende in der Hermannstädter Straße in Trappenkamp und bogen dann in den Wald ab. Quelle: Fotos: Domann

Kurz über den Sportplatz gejoggt oder einige Dehnübungen am Platz absolviert, am Sonntagvormittag wärmten sich die knapp 230 Läufer des 23. Trappenkamper Waldlaufes für die verschieden langen Strecken durch den Wald auf. Anschließend pilgerten sie gemeinsamen zum Start in der Hermannstädter Straße. Bürgermeister Harald Krille zählte ab zehn rückwärts und gab bei null den Startschuss ab. Der Pulk aus Läufern sprintete los.

„1988 habe ich den Lauftreff beim TVT gegründet. Wir haben regelmäßig trainiert und haben schon bald an unserem ersten Volkslauf teilgenommen“, sagte Mitorganisator Heino Lüders. Das habe zwar Spaß

gemacht, doch warum woanders hinfahren, wenn man auch zu Hause solch einen Lauf veranstalten könne, habe Lüders damals gedacht und begonnen zu planen. 1991 fand dann der erste Trappenkamper Wildpark-Lauf statt. Knapp 150 Teilnehmer liefen zwölf Kilometer durch den Wald. Zwei Jahre später wurde die Strecke auf zehn Kilometer verkürzt und einige Zeit später fünf Kilometer als Schnupperlauf angeboten. „Zehn Mal habe ich den Lauf organisiert, dann hat sich die Laufgemeinschaft gegründet, die die Organisation für acht Jahre übernommen hat“, sagte Lüders. Dann sei er wieder gefragt worden. Nun bereitet er mit einem Fünferteam den Waldlauf vor.

Die 5000 Meter-Strecke hat sich etabliert, mehr als die Hälfte rannten am Sonntag diese Distanz. Schnellster wurde mit 18,59 Minuten Maximilian Hegenbart aus Kaltenkirchen. „Ich bin zum ersten Mal hier, die Strecke ist abwechslungsreich. Sie hat viele Kurven, die sind gut für die Taktik“, sagte der 20-Jährige. Als erste weibliche Teilnehmerin erreichte Sophie Marie Woltersdorf aus Lübeck in 20,48 Minuten das Ziel. Da die Zwölfjährige einen leichten Wadenkrampf nach dem Laufen hatte, ließ sie sich von Osteopathin Meike Siemen massieren. „Der Lauf war anstrengend, ich bin zu spät schlafen gegangen“, sagte die Schülerin.

Mit 38,08 Minuten war Stefan Opitz als erster Läufer über 10 000 Meter im Ziel. Schnellste Frau war Sonja Kelpe mit 43,55 Minuten. Außerdem gab es für die Drei- bis Siebenjährigen den Kinderlauf von der Sparkasse Südholstein. Nach 300 Metern gab es für sie eine Urkunde und ein Geschenk.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen des demografischen Wandels nimmt der Anteil älterer und Menschen stetig zu — und die Häufigkeit der Demenz-Erkrankungen auch.

02.09.2013

Nur vereinzelte Schauer trübten die Stadtfestfreude. Der Lions-Hauptgewinn bleibt in Bad Segeberg.

02.09.2013

Das Behandlungsangebot des Psychiatrischen Krankenhauses Rickling hat auch im vergangenen Jahr eine hohe Akzeptanz gefunden.

02.09.2013
Anzeige