Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
25 Jahre nach dem Baby-Boom

Groß Rönnau 25 Jahre nach dem Baby-Boom

Vor einem Vierteljahrhundert wurden binnen kürzester Zeit über ein Dutzend Kinder in Groß Rönnau geboren.

Voriger Artikel
Ein gutes Storchenjahr für den Kreis Segeberg
Nächster Artikel
Zum Festival gibt es gratis bildende Kunst dazu

Groß Rönnau. Was für ein großes Hallo an der ehemaligen Meierei mitten im Dorf: Sören Schmidt hat ein Fotoalbum dabei und die ersten, die sich am Treffpunkt mitten in Groß Rönnau versammelt haben, werfen Blicke auf die im Bild festgehaltenen Erinnerungen aus der Kindheit. Zehn junge Erwachsene und ihre Mütter haben sich versammelt. So wie vor 25 Jahren. Nun sind die Sprösslinge alle ein gutes Vierteljahrhundert alt. So wie Sören Schmidt, Aileen Groth, Max Levermann, Jasper Behnk, Anja Schwettscher (heute Rahlf), Melanie Baltes, Merle Struve, Bente Bahr, Keo Behnk und Lisa, die zwar schon etwas älter ist, aber mit Bruder Hannes zum Fototermin seinerzeit dabei war. Sie alle gehören zum Baby-Boom-Jahrgang von Groß Rönnau.

Es war zwischen August 1989 und August 1990, als besonders viele Jungen und Mädchen in der damals 435 Einwohner (heute sind es über 600) zählenden Gemeinde zur Welt kamen. Ein Foto von damals beweist es: In einer großen Gruppe haben sich die Mütter — und eine Oma — für eine LN-Story versammelt. „Bastian, Nane und Marco fehlen“, sagt jemand aus der Runde. Aber die fehlten damals beim Fototermin auch schon. Der Grund für den Zeitungsbericht seinerzeit war unter anderem der DRK-Kindergarten in Klein Rönnau, den auch die Lütten aus der Nachbargemeinde besuchen sollten und der aus allen Nähten zu platzen drohte. Es gab eine Warteliste bis 1994.

Horst Schurad, der damals Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende des DRK-Ortsverbandes Klein Rönnau, kann sich noch gut erinnern, denn auch der viele Nachwuchs war Anstoß für eine vor 25 Jahren noch ungewöhnliche Allianz: „Wir wollten gemeinsam mit beiden Gemeinden den Kindergarten erweitern. Das war schon etwas Besonderes, denn damals hat jedes Dorf eher sein Ding gemacht. Die Weitsicht gab es sonst anderswo noch nicht.“ Und so standen die Unterschriften von Peter Kurt Würzbach (dem Bürgermeister von Klein Rönnau), seinem Groß Rönnauer Amtskollegen Günter Molt sowie von DRK-Mann Schurad auf dem Vertrag, der besiegelt wurde. Die beiden Gemeinden teilten sich die Erweiterungskosten im Verhältnis ein Drittel zu zwei Drittel, und das gemeinsame Projekt wurde umgesetzt.

„Klar waren wir alle dort im Kindergarten, aber in verschiedenen Gruppen“, sagt Anja Rahlf. Und auch später sei man sich immer über den Weg gelaufen. „Auf Dorffesten, bei der Jugendfeuerwehr. Hannes, Jasper, Max und ich waren sowieso ständig zusammen.“ Na, und dann war da noch die kurze Sandkastenliebe zwischen ihr und Keo. „Ich war so klein“, ergänzt die junge mittlerweile verheiratete pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte und lacht, während sie mit der flachen Hand einen guten Meter Höhe andeutet.

Viel ist seither geschehen. Die Babys von einst sind in alle Himmelsrichtungen verstreut: Wahlstedt, Bad Segeberg, Hamburg, Aukamp. Sie studieren auf Lehramt, Chemie und Umwelttechnik. Merle ging fürs Studium sogar nach Köln. Unter den Kleinkindern von einst ist heute eine der besten Fleischermeisterinnen im Land. Sie wurden Kaufmann, Landwirt, Mechaniker und Monteur. Schon in der Grundschulzeit trennten sich die Wege. Und aus zweien der damaligen Wonneproppen sind selbst schon Väter geworden: Keo Behnk hat ein zweijähriges Töchterchen. Sören Schmidts Tochter geht schon zur Schule. Und es dürfte keine 25 Jahre mehr dauern, bis auch andere der einstigen Baby- Boomer selbst Nachwuchs haben, den sie stolz im Arm halten für ein Erinnerungsfoto.

„Wir wollten gemeinsam mit beiden Gemeinden den Kindergarten erweitern.“
Horst Schurad, DRK
„Dorffeste, Jugendfeuer- wehr — man ist sich immer über den Weg gelaufen.“
Anja Rahlf, geborene Schwettscher

Heike Hiltrop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!

Schwarz-Rot steht nach dem Sondierungsmarathon kurz vor dem Durchbruch. Sind Sie dafür?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.