Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 9 ° heiter

Navigation:
25 Wald-Wild-Wasser-Experten in Neversdorf

Neversdorf 25 Wald-Wild-Wasser-Experten in Neversdorf

Seit zehn Jahren veranstaltet die Gemeinde eine Rallye durch die Natur und ihre Tier- und Pflanzenwelt.

Neversdorf. WaWiWa steht in Neversdorf für „Wald-Wild-Wasser-Rallye“ und gehört für die Kinder des Dorfes zu Beginn der großen Ferien genauso in den Kalender wie Weihnachten im Dezember. Vor zehn Jahren legten Bürgermeister Heinz Stockrahm und Landschaftsgärtner Peter Schultze, der zeitgleich auch noch Ortsnaturschutzbeauftragter der Gemeinde war, den Grundstock zu der Rallye durch die Natur, auf der den Kindern Wissenswertes über Wald, Wild und das Wasser im Neversdorfer See vermittelt wurde.

„Die erste Rallye haben wir alleine gemacht. Bei der zweiten war dann der Naturschutzring Bad Segeberg mit im Boot. Die dritte haben wir wieder in Eigenregie gemacht“, erzählt Heinz Stockrahm, als sich für die Rallye 25 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren an der Dörpschün versammelt hatten. In den Händen hielt jedes Kind eine große Dose mit Wildblumensamen, die fleißig auf einen kleinen Miniwall neben der Dörpschün verteilt wurden.

„Unser Thema in diesem Jahr sind die Bienen“, berichtet Wolfgang Hagedorn, der einer kleinen Gruppe aus vier- bis achtjährigen Jungen das Insektenhotel im XXL-Format zeigte, das die Erwachsenen des Dorfes in Eigenarbeit aufgebaut hatten. Zu Fuß ging die Gruppe weiter durch das Dorf in Richtung Neversdorfer See. Dort wartete mit Karl-Heinz Speetzen bereits der nächste Akteur auf seinen Einsatz.

Speetzen ist Imker und hatte einen Schaukasten dabei, in dem die Bienen gerade ihren Stock pflegten.

Gebannt hörte die Jungen zu, als ihnen Karl-Heinz Speetzen aus dem Leben seiner Bienenvölker berichtete. Auch einen Fragebogen hatte der Imker mitgebracht, den die Kinder mit seiner Hilfe beantworten mussten. Darüber hinaus erfuhren sie, welche Rolle die „Breitblättrige Glockenblume“ für die Honigbienen spielt. Sie gilt nämlich als das „Himmelbett“ für Bienen. Jedes Kind bekam eine Tüte mit Samen für das „Himmelbett“ mit nach Hause.

pd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.