Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 30 Millionen Euro für neuen Wohnpark in Kaltenkirchen
Lokales Segeberg 30 Millionen Euro für neuen Wohnpark in Kaltenkirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 16.10.2015
Kaltenkirchen

Die Deutsche Reihenhaus AG baut 166 Reihenhäuser im Wohnpark „Am Zeisigring“. Das ist das erste Projekt des Groß-Investors in Kaltenkirchen.

Im Wohnpark „Am Zeisigring“ entsteht an der Alvesloher Straße auf einer Fläche von rund 49000 Quadratmetern ein neues Wohn-Quartier mit insgesamt 166 Einfamilienhäusern. Das Kölner Unternehmen investiert in sein erstes Projekt in der Stadt nach eigenen Angaben rund 30 Millionen Euro. Carsten Rutz, Vorstand der Deutschen Reihenhaus, sagt: „Kaltenkirchen ist besonders für junge Familien ein äußerst attraktiver Lebensmittelpunkt. Städtisches Leben und bezahlbares Wohneigentum lassen sich hier noch vereinbaren. Das neue Wohnquartier ist Ausdruck einer besonders familienfreundlichen Stadtentwicklungspolitik.“

Der Vertriebsstart ist erfolgt: Vom Typ „81 m2 Lebensfreude“ entstehen 28 Häuser. Die Preise für dieses Modell inklusive Grundstück beginnen bei 144990 Euro. Vom Typ „116 m2 Wohntraum“ werden 29 Einheiten errichtet, die Preise starten bei 174990 Euro. Ab 189990 Euro sind einige der insgesamt 109 Häuser „141 m2

Familienglück“ zu haben.

Derzeit erfolgt noch der Abriss der alten Gebäude. Mit dem Bau der ersten Häuser startet die Deutsche Reihenhaus AG dann Anfang 2016. Voraussichtlich Anfang 2017 werden die Eigentümer der Häuser des ersten Bauabschnitts ins neue Wohneigentum ziehen können.

Die Deutsche Reihenhaus entwickelt und baut nach eigenen Angaben konsequent durchdachte Wohnparks und ermöglicht so die erneute Nutzung alter Gebiete. Das rund 150-köpfige Team erstellt pro Jahr etwa 600 neue Wohneinheiten. Über 7500 Familien fanden bisher bundesweit in rund 250 Wohnparks ein neues Zuhause.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und einem Lieferwagen im Rösinger Weg/ Ecke Dorfstraße im Pronstorfer Ortsteil Wulfsfelde kam es gestern zu einer kleinen ...

16.10.2015

Aus dem alten Sprüttenhus soll ein kleines Dorfmuseum werden. Die Zelle für Trunkenbolde soll darin einen festen Platz haben.

16.10.2015

Eineinhalb Jahre hatten Gemeinde und die Leiterin der privaten Einrichtung um die Modalitäten gerungen — Dorf hat bisher keine Stellplätze für Flüchtlingsunterkünfte.

16.10.2015
Anzeige