Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 350 Kilometer Kabel verlegt
Lokales Segeberg 350 Kilometer Kabel verlegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 06.12.2017
Die WZV-Verbandsversammlung in Alveslohe war gut besucht. Immerhin 80 der 94 Bürgermeister waren gekommen. Quelle: Fotos: P. Dreu
Anzeige

Das waren weitere Themen der WZV-Verbandsversammlung am Dienstag:

Meike Kretschmer sieht wenig Chancen für die Breitband-Anbindung der Außenlagen.

ADer Bauhof Alveslohe wird vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kommunalaufsicht für eine Probephase von drei Jahren in die Obhut des Wege-Zweckverbandes (WZV) übergeben.

AFür Breitband in den Außenbereichen sei nach wie vor keine kostengünstige Lösung in Sicht, teilte die Koordinatorin Meike Kretschmer mit. Insgesamt aber kann sich der Kreis Segeberg mit seinem Breitbandnetz sehen lassen. Seit Ende Mai 2013 seien vom WZV in 27 Gemeinden mit 66 Ortsteilen 350 Kilometer Kabel verlegt worden. 4700 Hausanschlüsse seien gelegt worden.

Weitere 200 Anschlüsse befänden sich für die 28. Gemeinde in der Umsetzung. Die europaweite Ausschreibung für das letzte Cluster 9 mit den Gemeinden Bahrenhof, Blunk, Bühnsdorf, Glasau, Krems II, Nehms, Pronstorf, Rohlstorf, Schieren, Seedorf und Travenhorst soll nach Möglichkeit noch in diesem Jahr beendet werden.

AFür Irritationen hatte der Jahresabschluss 2016 gesorgt, weil im Bereich Breitband keine Personalkosten verbucht sind. Justiziar Nis Nissen begründete dies damit, dass der Fachbereich Breitband kein eigenes Personal habe. Dass im Stellenplan eine Stabsstelle Breitband aufgetaucht sei, bezeichnete er als deklaratorischen Fehler.

ANach dem Weggang von Torsten Höppner als Fachbereichsleiter präsentierte der WZV mit Dr. Julia Hobohm eine Nachfolgerin, auch wenn die ihre neue Arbeitsstelle erst im März 2018 antreten wird. Die Ingenieurin hat bislang als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Umwelttechnik und Energiewirtschaft an der Technischen Uni Hamburg gearbeitet.

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das heikle Thema „Straßenausbaubeiträge“ will die Wählergemeinschaft BBS am Sonnabend mit den Bad Segebergern diskutieren. Dazu stehen die BBS-Vertreter von 10 Uhr an auf dem Wochenmarkt.

06.12.2017

Die Überraschung gab es gleich zu Beginn: Die Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes (WZV) votierte am Dienstag für den Einstieg in Verhandlungen für einen Haustarifvertrag. Immerhin 80 Vertreter der 94 Mitgliedsgemeinden waren in Alveslohe dabei.

06.12.2017

Aufgrund vieler unerfüllter Kartenwünsche wird das Musical „Der kleine Prinz“ ein zweites Mal im Kleinen Theater in Wahlstedt gezeigt. Termin ist am Sonnabend, 16. Dezember, um 20 Uhr.

06.12.2017
Anzeige