Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 4,54 Promille: Mit Wodka-Flasche am Steuer
Lokales Segeberg 4,54 Promille: Mit Wodka-Flasche am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 02.07.2013
Bad Segeberg

Ein umsichtiger Verkehrsteilnehmer rief am Montag gegen 14.30 Uhr die Polizei, weil ein offensichtlich erheblich betrunkener Mann in einem Auto an der Shell-Tankstelle in Schackendorf saß. Der Zeuge hatte den nicht mehr verkehrstauglichen Mann an der Weiterfahrt gehindert, bis die Polizei eintraf. Während der kurzen Wartezeit auf die Polizei leerte der Mann nach Angaben des Zeugen eine Wodkaflasche, die auf dem Beifahrersitz griffbereit lag. Die eingesetzten Beamten staunten nicht schlecht, als der freiwillige Atemalkoholtest einen Wert von 4,54 Promille ergab. Da dieser Wert so ungewöhnlich hoch war wurde gleich ein zweiter Test vorgenommen, der ebenfalls einen derart hohen Wert auswarf.

Dies erklärte, warum der 58-Jährige aus Bad Segeberg nicht mehr in der Lage war, allein aus dem Wagen auszusteigen. Auch die Befragung des Mannes gestaltete sich schwierig. Er gab zu, mit dem Auto gefahren zu sein, wenn auch nur eine kurze Strecke. Glücklicherweise ist er an der Tankstelle dem anderen Verkehrsteilnehmer aufgefallen. Nicht auszudenken, was ansonsten hätte passieren können, wäre der Betrunkene weiter gefahren. Seine Fahrerlaubnis konnte die Polizei nicht einkassieren, da sich herausstellte, dass er gar nicht im Besitz eines Führerscheins war. Das Auto, mit dem er unterwegs war, habe er sich „ausgeliehen“, gab der Volltrunkene an.

Das Ergebnis der angeordneten Blutprobe liege noch nicht vor, teilte die Polizei mit.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am vergangenen Montag um 23.45 Uhr auf der Landesstraße 320 in Nützen. Ein 30-Jähriger fuhr nach Polizeiangaben mit seinem BMW aus Richtung Kaltenkirchen kommend in Richtung Lentförden.

02.07.2013

Der Marienhof ist mehr als „nur“ Seniorenheim. Mit Café und Promenade bindet er alle ein.

03.07.2013

Nach dem Treffen zum 20-jährigen Bestehen werden neue gemeinsame Veranstaltungen angepackt.

Ursula Kronlage 02.07.2013