Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 400-Quadratmeter-Halle in Krems II abgebrannt
Lokales Segeberg 400-Quadratmeter-Halle in Krems II abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 16.05.2018
Der Einsatz in Krems II war jedoch mit einer besonderen Schwierigkeit verbunden: Das Dach der Halle bestand aus Eternitplatten, die bei der starken Hitze mit lautem Knallen zerbarsten und die Einsatzkleidung der Feuerwehrleute kontaminierten. Quelle: Glombik
Anzeige

Die Säule aus schwarzem Rauch war kilometerweit zu sehen. Einsatzleiter Jörg Saggau alarmierte den gesamten fünften Bereich der Amtsfeuerwehr Trave-Land, also neun Wehren. Da zu dieser Uhrzeit allerdings viele Freiwillige nicht zu Verfügung standen, boten Feuerwehrleute aus Trappenkamp, Bornhöved und Rickling ihre Hilfe an, die wegen des Einsatzes beim TVT ohnehin auf den Beinen waren. „So konnten in kurzer Zeit viele Einsatzkräfte an den Brandort gebracht werden, die das Feuer schnell unter Kontrolle bekamen“, sagte Feuerwehrsprecher Sönke Möller.

Der Einsatz in Krems II war jedoch mit einer besonderen Schwierigkeit verbunden: Das Dach der Halle bestand aus Eternitplatten, die bei der starken Hitze mit lautem Knallen zerbarsten und die Einsatzkleidung der Feuerwehrleute kontaminierten. Nach dem Einsatz, der rund zwei Stunden dauerte, wurde die Kleidung deshalb unverzüglich zum Waschen in die Kreisfeuerwehrzentrale gebracht. Oliver Vogt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige