Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
600 Naturerlebnisse bringt der Mai

Damsdorf 600 Naturerlebnisse bringt der Mai

Torsten Albig eröffnete am Mittwoch den Aktionsmonat Naturerlebnis auf der renaturierten Deponie in Damsdorf. Die landesweite Veranstaltungsreihe im Mai mit 600 Aktionen soll Tausenden Schleswig-Holsteinern zwischen Nord- und Ostsee die heimische Kulturlandschaft näher bringen.

Voriger Artikel
Das Comeback nach dem Comeback
Nächster Artikel
Schwertransport: Kreis sieht Schuld beim Spediteur

Von den Ricklinger Zweitklässlern wurden die Offiziellen für ein Naturklangspiel eingespannt. Ministerpräsident Torsten Albig klopfte als Specht.

Damsdorf. Welche Kraft die Natur besitzt, wenn ihr Raum gelassen wird, ist auf der renaturierten Deponie des Wege-Zweckverbands in Damsdorf zu sehen. „Kaum zu glauben, dass wir auf mehreren 100 Millionen Tonnen Müll stehen“, sagte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) gestern vor der idyllischen Kulisse an der Forscherhütte zur Eröffnung des Aktionsmonats Naturerlebnis: blauer Himmel, Schäfchenwolken, im Wind wiegendes Gras. Die landesweite Veranstaltungsreihe im Mai mit 600 Aktionen soll Tausenden Schleswig-Holsteinern zwischen Nord- und Ostsee die heimische Kulturlandschaft näher bringen.

LN-Bild

Ministerpräsident Torsten Albig eröffnet Aktionsmonat auf der renaturierten Deponie in Damsdorf.

Zur Bildergalerie

Mit einer Schneckenexkursion machte Albig gestern unter der Leitung von Dr. Vollrath Wiesen vom Haus der Natur Cismar den Anfang. Der Experte machte sich einen Spaß daraus, die Schnecken nicht nur mit den Menschen, sondern auch der Politiklandschaft zu vergleichen: „Es gibt rote und schwarze, und davon ziemlich viele.“ Sogar grüne und gelbe. „Und manchmal hat man Probleme mit ein paar braunen, die man nicht haben will“, sagte Wiesen.

Die eingeladenen Zweitklässler der Grundschule Rickling, die zur Eröffnung ein kleines Klangspiel aus Naturmaterialien aufgeführt hatten, rannten um Albigs Gruppe herum und steuerten ihre eigenen gesammelten Schnecken bei. Die meisten Schnecken haben ein rechtsgewundenes Gehäuse, erklärte Wiesen den Schülern. „Aber eine von etwa 150000 hat ein linksgedrehtes Haus.“ Man spreche dann auch vom Schneckenkönig.

Die Natur spannend erfahrbar machen, ihren Wert an Jung und Alt vermitteln, sei das Ziel des Veranstaltungsbündnis des Aktionsmonats seit zehn Jahren, erklärte Anne Benett-Sturies vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR). Beim Start der bundesweiten Initiative vor zehn Jahren habe es 50 Veranstaltungen gegeben. Heute sei die Veranstaltungsreihe mit 600 Angeboten allein in Schleswig-Holstein die größte, die der Wissenserosion in Sachen Natur entgegenwirke. Unterstützt werde das Projekt seit fünf Jahren von den Sparkassen im Land. Beteiligt seien am Programm über 100 Institutionen, davon fast 50 Volkshochschulen mit ihren Experten, die Stiftung Naturschutz, die ihr Stiftungsland für viele Aktionen öffnet, und 180, oft ehrenamtliche Externe, die ihre Leidenschaft einbringen, unter anderem Jäger, Waldpädagogen sowie Natur- und Landschaftsführer. Wie zum Beispiel Margit Meusel, der besonders das Thema Wildkräuter am Herzen liegt — aus denen sich auch leckere und vor allem gesunde Smoothies herstellen lassen. „Wiesenkerbel, Löwenzahn, Spitzwegerich“ und sieben weitere zählte sie auf. „Die sind hier alle zu finden“, deutete Meusel in Richtung des renaturierten Geländes. Man muss sie nur kennen und erkennen.

29 Exkursionen im Kreis

Vom 1. bis 31. Mai gibt es 600 fachkundig angeleitete Exkursionen in die Natur Schleswig-Holsteins. Wildkräuterexperten, Jäger, Pädagogen und Landschaftsführer vermitteln die hiesige Tier- und Pflanzenwelt und den Zusammenhang zwischen Mensch und Natur. 200 Angebote richten sich an Kita- und Schulgruppen.

Im Kreis Segeberg führen Experten unter anderem durch das Stellbrooker Moor, den Gutspark Borstel, laden zum Laubfroschkonzert in Seedorf und zur Radtour durch den Kisdorfer Wohld oder zur Vogelbeobachtung. Das ganze Programm im Internet unter www.aktion-naturerlebnis.de

Von Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.