Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 650 Unterschriften für Bürgerbegehren
Lokales Segeberg 650 Unterschriften für Bürgerbegehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 30.08.2017
Luzian Roth, Gunther von Tluck, Karsten Wilkening , Thomas Lübke sind zufrieden mit dem Start. *FOTO: WGL

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens Nelkenwegs haben nach eigenen Angaben bereits 650 Unterschriften in zwei Wochen nach Start der Aktion gesammelt.

Insgesamt sind 1300 Unterschriften bis Ende Juni nötig, um einen Bürgerentscheid im Zuge der Bundestagswahl im September durchzuführen.

Die bereits gesammelten Unterschriften sollen alle den formalen Vorgaben (Mindestalter 16 Jahre und wohnhaft in Bad Segeberg) entsprechen und an drei Markttagen und in vielen persönlichen Gesprächen gesammelt worden sein. „Damit liegen wir voll im Zeitfahrplan und sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden“, sagt Gunther von Tluck, der zu den Initiatoren des Bürgerbegehrens gehört. Nach seiner Erfahrung seien die Gespräche mit den Bürgern von Sachkenntnis geprägt, so dass nicht viel Überzeugungsarbeit geleistet werden müsse, um eine Unterschrift zu erlangen, teilte die Initiative mit. Die Bürger würden das Bürgerbegehren aus diversen Gründen unterstützen, vor allem würden sie die Auffassung teilen, dass die Verkehrsproblematik nicht genügend berücksichtigt wurde, so die Initiative. In den nächsten vier Wochen sollen die Aktivitäten der Gruppe auch auf den Besuch von Bürgern in den Straßen von Bad Segeberg ausgedehnt werden, um so für das Anliegen zu werben.

Die Initiative wehrt sich gegen die Pläne der Stadt, auf der freien Fläche am Nelkenweg mehrgeschossige Wohnkomplexe zu errichten. Einst war dort der Bau von Einfamilienhäusern vorgesehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige