Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 70 Musiker in einem Gottesdienst
Lokales Segeberg 70 Musiker in einem Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 08.12.2015
Kinderchor, Jugendchor und Kantorei der Kirchengemeinde gestalten den Adventsgottesdienst. Quelle: hfr

Es ist in jedem Jahr so: Am dritten Advent, in diesem Jahr also am 13. Dezember, platzt die Kirche in Todesfelde regelrecht aus den Nähten. Denn dann gibt es immer einen ganz besonderen Gottesdienst.

Kinderchor, Jugendchor und Kantorei der Kirchengemeinde Todesfelde gestalten den um 17 Uhr beginnenden Adventsgottesdienst zusammen mit dem Adam-Quartett aus Lübeck, erweitert durch Abby Wang (Oboe) und Anne von der Heydt (Blockflöte und als Solistin Ilme Stahnke (Sopran).

Die besondere Form des Adventsgottesdienstes in Todesfelde hat bereits ein lange Tradition. „Viele Menschen kommen von weit her, um diesen Abendgottesdienstes zu erleben“, meint Renate Stahnke, die langjährige Kirchenmusikerin und Leiterin der gut 70 Sängerinnen und Sänger der Kirchengemeinde. In Todesfelde durchdringen sich Musik und Bibeltexte. Auch die Gemeinde trägt ihren Teil dazu bei durch das Singen von Chorälen und gemeinsames Gebet.

Mit dem Eingangschor „Machet die Tore weit“ aus der gleichnamigen Adventskantate von Georg Philipp Telemann (1681-1767) beginnt der Abend. Die Kinderchorkantate „Machet die Tore weit“ von Klaus Heizmann deutet die adventlichen Verheißungstexte aus. Mit Johann Sebastian Bachs (1685-1750) „Nun lasset uns gehen in Salem der Freuden“ aus der Kantate „Himmelskönig sei willkommen“ wird auf das Ziel der Adventszeit verwiesen. Hier wird das ganze Können der 45 Sängerinnen und Sänger der Kantorei gefordert.

Wenn schließlich der Jugendchor englische Carols unter anderem von John Rutter zu singen beginnt, soll es schon ein wenig Weihnachten werden. Pastorin Manuela Grube verknüpft Texte und Musik mit dem Auftrag in der Welt. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Klein Gladebrügge - Posse um Rasenmäher

Patt durch befangenen Gemeindearbeiter.

08.12.2015

Die Kita „Eris Arche“ wächst. Für die Erweiterung der Betreuungseinrichtung in Bornhöved will die Gemeindevertretung am Donnerstag das Einvernehmen herstellen.

08.12.2015

Jeden Montag kicken Trainer von Eintracht Segeberg mit jungen Migranten — zur Integration und Talentsuche.

08.12.2015
Anzeige