Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg A7 nach Motorradunfall voll gesperrt
Lokales Segeberg A7 nach Motorradunfall voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 19.07.2016
Während die A 7 gesperrt war, stiegen Autofahrer aus ihren Fahrzeugen aus und liefen herum. Das verlängerte die Sperrung laut Polizei nochmals um einige Zeit.
Anzeige
Alveslohe

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers stürzte der 69-jährige Fahrer einer BMW F650 und verletzte sich schwer, so die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Neumünster hatte der Brite nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Motorrad verloren.

Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn 7 in Höhe Alveslohe, Fahrtrichtung Norden. "Wegen des Rettungseinsatzes und der Landung des Rettungshubschraubers mussten beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt werden", so ein Sprecher.

Während die Autobahn in Richtung Hamburg gegen 13 Uhr wieder frei gewesen sei, sei die Gegenrichtung nach dem Start des Hubschraubers und der Tatsache, dass Insassen ihre Fahrzeuge verlassen hatten und auf der Autobahn umherliefen, noch bis 14.30 Uhr gesperrt geblieben.

Der Kradfahrer wurde mit dem Hubschrauber in die Uniklinik nach Lübeck gebracht. Das total beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Hilfe eines aufmerksamen Zeugen erwischte die Polizei in der Nacht zu gestern drei mutmaßliche Reifen- und Fahrraddiebe.

18.07.2016

Kindervogelschießen: Siegerin stand erst kurz vor 20 Uhr fest – Nur 700 Teilnehmer.

18.07.2016

Service-Clubs sammelten auf der Promenade 1000 Euro für die Kreismusikschule - Sozial schwache Familien sollen davon profitieren.

18.07.2016
Anzeige