Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Abstimmung der Jusos: Wagner schlägt Fröhlich
Lokales Segeberg Abstimmung der Jusos: Wagner schlägt Fröhlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 06.09.2016
Anzeige
Bad Segeberg/Bad Oldesloe

Die Jungsozialisten in der SPD (Jusos) in Segeberg und Stormarn haben sich mit großer Mehrheit für den Segeberger Kreistagsabgeordneten Alexander Wagner als SPD-Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017 ausgesprochen. Bei einer Kreisvollversammlung am Montag in Bad Oldesloe sprachen sich 64,2 Prozent der etwa 30 Anwesenden für Wagner als Kandidaten für den Wahlkreis Segeberg-Stormarn aus. Bad Segebergs Ex-Bürgermeister Udo Fröhlich überzeugte lediglich 21,4 Prozent der Jusos. Die zwei anderen Bewerber, Martin Ahrens und Mahmut Cinar, erhielten jeweils 7,1 Prozent. Die Abstimmung gilt als Empfehlung für die Wahlkreiskonferenz der SPD.

Im Vordergrund standen unter anderem die Umsetzung von Zielen junger Menschen bei einem möglichen Wahlgewinn. „Ich freue mich, dass sich die drei den Fragen von uns Jusos gestellt und offen mit uns diskutiert haben“, sagte Tobias Schloo, Vorsitzender der Segeberger Jusos. „Mit Alexander Wagner haben wir eine gute Wahl getroffen. Er ist der beste Kandidat aus einem starken Bewerberfeld“, ergänzte Torben Hermann, Vorsitzender der Jusos Stormarn.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jubiläen bei Spendenaktion des Roten Kreuzes in Bebensee.

06.09.2016

Der Bad Segeberger Komponist hat die neue CD über seine Zuhörer finanziert.

06.09.2016

„Evita“ – ein weltbekanntes Musical. Am Mittwoch, 21. September, ist es in einer Produktion der Konzertdirektion Landgraf ab 20 Uhr im Kleinen Theater in Wahlstedt zu sehen.

06.09.2016
Anzeige