Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Amateurtheater: spritzig, witzig – Filous
Lokales Segeberg Amateurtheater: spritzig, witzig – Filous
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 16.04.2018
Kuddelmuddel statt Party auf Malle: Die vertrackte Situation überfordert Hardy (Michael Becker). Die gesamte Hoffmannsche Sippe ist in Sorge. Quelle: Fotos: Hiltrop
Wahlstedt

Dekoriert mit fotografisch festgehaltenen Filou-Erinnerungen aus vier Jahrzehnten lädt das Foyer des Kleinen Theaters momentan auf eine Zeitreise ein. Im Mittelpunkt steht jedoch das, was von den Schauspielern auf der Bühne geboten wird – und das hat es in sich. Mit dem spritzigen Zweiakter von John Graham haben die Filous den Nerv ihrer Fans getroffen. Stehende Ovationen gab es nach den ersten Vorstellungen, das Publikum schwärmt.

Gelungene Komödien-Premiere von „Wer trägt schon rosa Hemden“, 40. Geburtstag der Amateurtheatergruppe, viele Jubilare in der Truppe und der Abschied von Regisseurin Gabriele Schwanke: Die aktuelle Spielzeit der Filous aus dem Kulturring Wahlstedt hat es in sich.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Hardy Hoffmann will es zum 45. Hochzeitstag mit seiner Gundula richtig krachen lassen. Und zwar auf Mallorca, wo beide einst die Flitterwochen verbracht haben. Und weil er sich alles so schön ausmalt, lädt er Kind und Kegel ein: Die beiden „besten Töchter der Welt“ nebst Anhang, Tante Gisela und Oma Hoffmann. Letztere leidet nicht nur seit Jahren unter Verdauungsproblemen, sondern ist auch gern im richtigen Moment orientierungs- oder gedächtnislos.

Bei Tochter Paula und Gatte Gerald kriselt es. „Ein solider Mann mit sauberen Fingernägeln“, wie Oma Hoffmann konstatiert. Ein Langweiler, findet die Angetraute. Ausgerechnet auf Malle beichtet Paula ein Techtelmechtel mit einem windigen Psychiater. Und Tochter Danny, deren Mann mit Windpocken das Bett hütet, schleppt statt seiner eine Freundin an.

Bis sich das Kuddelmuddel aufgelöst hat, vergehen gut zwei unterhaltsame Stunden, in denen allen voran Michael Becker (35 Jahre bei Filou) als Hardy und Andrea Benz als Oma Hoffmann brillieren.

Wolfgang Schlowinski ist als spröder Schwiegersohn eine Punktlandung. Karin Brudnitzki macht aus Gundula genau das hektische Nervenbündel, das in so einer Situation nie fehlt. Janin Frahm und Doreen Hoffmann (Paula und Danny), Manuela Grandt (sie gehört der Amateurtheatertruppe schon 30 Jahre an) als leicht arrogante Tante Gisela und Helmut Frinds als falscher Frauenversteher Julius von Hagen komplettieren die gut gewählte Besetzungsliste. Darsteller sind jedoch nur so gut, wie diejenigen, die ihnen zur Seite stehen. Und das ist schon seit 40 Jahren Margrit Gilenski (Maske). Hut ab!

Weitere Filou-Vorstellungen

Das aktuelle Stück der Filous steht am Freitag, 20. April, Sonnabend, 21. April (20 Uhr) sowie am Sonntag, 22. April (Beginn 16 Uhr), auf dem Programm im Kleinen Theater.

Tickets gibt es Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr an der Theaterkasse, telefonisch unter der Nummer 04554/2211, sowie bei der Buchhandlung Kühne am Marktplatz.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Negernbötel/Bad Segeberg - Zu schnell und zu viele Zigaretten

Bei einer größeren Kontrolle auf dem Rastplatz Negernbötel an der Bundesstraße 205 haben Polizei und Zoll am Sonntag etliche Temposünder und auch Zigaretten-Schmuggler erwischt. Im Fokus der Beamten lag der Transitverkehr in Richtung Dänemark.

16.04.2018

Er sei doch „nur“ betrunken Auto gefahren. Mit dieser sehr eigenwilligen Einschätzung seiner Situation stieß ein 47-jähriger Autofahrer bei den Polizisten, die ihn ...

16.04.2018

Es war ein sehr intimer Rahmen, in dem Wahlstedts Freie Demokraten den 60sten der Ortsgruppe feierten. Neben Geschenken gab es das Programm zur Kommunalwahl, ein paar nette Worte und verhältnismäßig viel Besuch aus der Landesregierung.

16.04.2018