Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „Angelina, Angelina“ als Dank für den Preis
Lokales Segeberg „Angelina, Angelina“ als Dank für den Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:14 12.03.2016
Jörg Wagenknecht (links) und Arne Gebel von „Skorbut“ stimmten „Angelina“ von Harry Belafonte an. Quelle: Kullack
Anzeige
Bad Segeberg

 Kreispräsident Winfried Zylka überreichte die geteilten Preise in der Kreistagssitzung am Donnerstag an „Skorbut“, an den Entertainer Marcel Kösling sowie die Jugendpreise an die Norderstedter Musiktheaterakademie sowie an die Bad Segeberger Theaterproduktion „Fluch(t) und Heimat“.

Jeder der vier Preisträger bekam 1500 Euro.

Er habe gerade ein Angebot bekommen, für 10000 Dollar in Las Vegas aufzutreten. „Doch ich habe das Geld nicht zusammen bekommen und freue mich deshalb über diesen Zuschuss“, dankte Marcel Kösling, der als Zauberer und Comedian auftritt und zurzeit seine erste CD produziert. „Das wird fünfstellig und dafür kann ich das Geld dann wirklich gut gebrauchen“, sagte der gebürtige Itzstedter.

Schauspiel, Tanz und Gesang lernen die Jugendlichen an der Musiktheaterakademie in Norderstedt, die bereits einige große Aufführungen wie „Little Shop of Horrors“, „Die Schöne und das Biest“ und (gerade aktuell) die „Adams Family“ gestaltet hat.

Die neue Produktion an der Segeberger Jugendakademie, die für „Fluch(t) und Heimat“ auch beim Stuttgarter Kirchentag viel Beifall bekam, wird „Euro-City — die Umgebung von Segeberg“ heißen, verriet Thomas Minnerop bei der Preisübergabe. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeden Dienstag ab 17 Uhr probt sie für eineinhalb Stunden in den Räumen des Berufsbildungszentrums BBZ an der Kreissporthalle: die Kleinkapelle des Kindervogelschießenvereins Bad Segeberg.

11.03.2016

Der Sülfelder Jugendchor „Baffled Kings and Queens“ sucht dringend neue Mitglieder.

11.03.2016

Es sollte eigentlich nur eine Art „Probelauf“ zum 490. Geburtstag von Heinrich Rantzau sein, den Museumsleiter Nils Hinrichsen und Musiker Detlef Dreessen sich hatten einfallen lassen, um den 500.

11.03.2016
Anzeige