Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Anpacken für die Regioschau
Lokales Segeberg Anpacken für die Regioschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 05.06.2017
Für den Aufbau des 2100 Quadratmeter großen Messezelts lassen die Arbeiter ihre Muskeln spielen. Gut 80 Kilo wiegt eine Bahn der Zeltplane.

Die Regioschau öffnet zwar erst in einer Woche, auf dem Veranstaltungsgelände auf der Rennkoppel allerdings wird schon jetzt kräftig angepackt. Fast 140 Betriebe und Institutionen wollen sich dann in und um das 2100 Quadratmeter große Messezelt präsentieren, werben, ihre Produkte verkaufen und Nachwuchs suchen. „Entdecke die Vielfalt – Stark in der Region“ lautet das Motto der Leistungsschau am 10. und 11. Juni. Damit bis dahin alles fertig ist, müssen Zelt- und Messebauer jetzt die Muskeln spielen lassen.

140 Aussteller der Region zeigen sich nächste Woche auf der Messe in Bad Segeberg. Bis dahin wird auf der Rennkoppel geschuftet.

Mit all ihrem Gewicht legen sich Daniel Kaminski und Luka Zoltowski in die Seile. Stück für Stück ziehen sie die letzten Bahnen Zeltplane über die Aluminium-Dachkonstruktion. Jede etwa 80 Kilo schwer, schätzt Vorarbeiter Markus Weber. Seit Mittwoch sind er und seine Männer dabei, das weiße Messezelt aufzubauen. Sechs Anhänger, beladen mit je 16 Tonnen Bodenplatten und Metallträgern, wurden zu Baubeginn auf die Rennkoppel gezogen.

„Wir hatten Glück, dass der Boden nach dem vielen Regen doch noch rechtzeitig getrocknet ist“, sagt Veranstalter Ingo Micheel. Es ist seine sechste Regioschau in Bad Segeberg. Allein 70 Aussteller wollen sich in dem weißen Zelt präsentieren, teilweise aufwändig mit Traversenkonstruktionen, Licht- und Tontechnik. Der Zeitplan für die Vorbereitung ist straff. Pfingsten fällt für die Aufbauer aus: 20 Rollen Teppich in verschiedenen Farben – je nach Ausstellerwunsch – müssen bis Dienstag verlegt werden, dazu Kilometer über Kilometer an Stromkabeln, zählt Micheel auf. Dazu kommen weitere Kleinzelte für den Außenbereich. Ab Dienstag beginnt dann der Messebau, Donnerstag dürfen schließlich die Aussteller auf die Anlage.

„Wir sind ausgebucht“, berichtet Micheel, Geschäftsführer von Creativevent. Bauen und Umwelt, Handel und Handwerk, alternative und erneuerbare Energien, Gesundheit, Ehrenamt, Verwaltung, Hobby und Freizeit, Gastronomie und Medien – die Besucher können sich auf einen breiten Branchenmix freuen. Darunter Platzhirsche wie Möbel Kraft und die Segeberger Kliniken, aber auch kleine Betriebe wie der Fahrradladen um die Ecke. Nicht nur aus Bad Segeberg, sondern aus dem ganzen Kreis: ob das Pflegeheim in Goldenbek, die Öko Melkburen aus Lentföhrden, der Golfclub Wensin, der Haflinger Hof aus Seedorf oder die Erlebnisschmiede in Trappenkamp, alle sind dabei. Auch die LN sind vertreten und veranstalten unter anderem eine Talk-Runde (siehe Beistück).

Apropos: Für die Unterhaltung der Gäste wird ebenfalls einiges aufgefahren. Spektakuläre und informative Vorführungen zeigen unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, die Feuerwehr und die Rettungshundestaffel. Einen Kletterparcours bauen die Pfadfinder auf. Zur Einstimmung auf das Fahrfest des Nordens (28.-30. Juli) will die Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein/Hamburg die breite Palette des Pferdesports auf der Regioschau präsentieren – immerhin befindet man sich auf dem Landesturnierplatz. Vom Ponyreiten, Gespannfahren, Voltigieren, Spring- und Dressurreiten bis zum rasanten Hindernisrennen soll dem Zuschauer einiges geboten werden.

Die Regioschau öffnet am Sonnabend, 10. Juni, von 10-18 Uhr, am Sonntag bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro, Kinder bis 12 Jahre frei. Parkplätze sind kostenlos.

LN bieten Fotobox, Gewinnspiel und Mittagstalk

Die Lübecker Nachrichten sind auf der Regioschau am 10. und 11. Juni mit einem Stand im großen Messezelt vertreten. Die Besucher können sich in unserer Fotobox für ein Spaßfoto ablichten lassen und das als Andenken gleich mitnehmen und auf Wunsch auch als E-Mail nach Hause senden lassen. Bei einem Gewinnspiel wird zudem eine Smartwatch „Samsung Gear Fit 2“ im Wert von etwa 180 Euro verlost. Die Besucher können sich am Stand natürlich auch über alle Medienangebote der LN informieren sowie mit der Redaktion ins Gespräch kommen.

Am Sonntag, 11. Juni, laden die LN dann zum Mittagstalk ein. Holger Schwartz, Redaktionsleiter der LN in Bad Segeberg, begrüßt dazu um 12 Uhr auf der Bühne des Bistrozelts Gäste, mit denen er über ihre Leidenschaften, ihre Spleens und ihre Verbundenheit mit der Region Segeberg plaudern wird. Talk-Gäste sind Karl-May-Dauerbrenner Joshy Peters, der in diesem Jahr seine 25. Saison am Kalkberg spielt, Mark Zielinski, seit 2007 Chef der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg, sowie Felix Stümke, Nachwuchstalent der Kreismusikschule Segeberg. Und dazu erwarten die LN auch noch einen außergewöhnlichen, aber eher wortkargen Überraschungsgast . . .

 Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige