Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Anrufe von falschen Polizisten
Lokales Segeberg Anrufe von falschen Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 22.09.2016
Anzeige
Norderstedt

Bad Segeberg. Im Kreis Segeberg gibt es derzeit vermehrt Anrufe von falschen Polizisten. Davor hat gestern die (echte) Polizei gewarnt. So seien seit Anfang der Woche allein in Norderstedt neun solcher Anrufe bekannt geworden, sagte Peggy Bandelin, Sprecherin der Polizeidirektion Segeberg. „Die Anrufer geben sich unmittelbar als Polizeibeamte aus und teilen den Angerufenen mit, dass sie möglicherweise Opfer einer Straftat werden würden“, so die Sprecherin. Zumeist werde vorgegaukelt, dass es Festnahmen von Dieben gegeben habe, bei denen Hinweise gefunden worden seien, dass bei den Angerufenen ebenfalls eingebrochen werden solle oder dass die Gefahr bestehe, dass deren Konto geplündert werde.

Die falschen Beamten versuchten, sich unter diesem Vorwand Informationen über Bankdaten oder Vermögensverhältnisse der Betroffenen zu erschleichen. Oftmals werde auch nach Bargeld im Haus gefragt.

Perfide: Auch im Telefon-Display erscheint eine 110-Nummer, um die Opfer auf eine falsche Fährte zu locken. Bandelin stellt aber klar: Weder Polizei noch Staatsanwaltschaft würden telefonisch Vermögensverhältnisse, Passwörter oder Kontodaten erfragen. Zudem rufe die Polizei auch nicht unter der Telefonnummer 110 an. Angerufene sollten sich daher Namen und Dienststelle des Anrufers geben lassen und im Zweifel sofort die Polizei informieren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Moira Serfling und Tom Baetzel singen über ihre Reisen um die Welt.

22.09.2016

Seit Februar proben 26 Kinder des Kinderchors Sülfeld das biblische Kindermusical „Der verlorene Sohn“ von Dagmar und Klaus Heizmann.

22.09.2016

Im Bereich Mitte fehlen noch 100 Haushalte – Erst dann wird auch dort gebaut.

22.09.2016
Anzeige