Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Arbeitslosenquote im Mai weiter gesunken
Lokales Segeberg Arbeitslosenquote im Mai weiter gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 31.05.2016
Anzeige
Bad Segeberg

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Segeberg ist im Mai um 85 Personen oder 1,2 Prozent zum Vormonat gesunken. Das hat die für Segeberg zuständige Arbeitsagentur in Elmshorn gestern mitgeteilt. Demnach waren 7024 Männer und Frauen arbeitslos. Eine Arbeitslosenquote von 4,8 Prozent.

In den kommenden Wochen endet für viele junge Menschen allerdings die Ausbildungszeit, doch nicht jeder Ausbildungsabsolvent kann übernommen werden. „Wer noch keinen Anschlussvertrag sicher in den Händen hält, sollte sich umgehend bei der Arbeitsagentur melden. Die Chancen einer erfolgreichen Stellenvermittlung durch unseren Arbeitgeber-Service stehen sehr gut“, sagt Thomas Kenntemich, Leiter der Agentur für Arbeit Elmshorn.

Von den insgesamt 7024 Arbeitslosen betreute die Agentur für Arbeit (Arbeitslosenversicherung) im Mai 2454. Damit ist die Zahl um 106 Personen oder 4,1 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken. Es waren 139 Personen oder 5,4 Prozent weniger als vor einem Jahr bei der Arbeitsagentur gemeldet.

Das Jobcenter (Grundsicherung) registrierte 4570 arbeitslose Männer und Frauen, dies waren 21 oder 0,5 Prozent mehr als im April. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Zahl um 344 Personen oder 8,1 Prozent gestiegen.

Während die Arbeitslosigkeit bei den Arbeitsagenturen im Vergleich zum Vorjahr rückläufig ist, steigt die Zahl der Arbeitslosen durch die Zuwanderung im Bereich der Jobcenter. Viele Flüchtlinge sind derzeit noch nicht arbeitslos, da sie Sprach- oder Integrationskurse besuchen oder eine Beschäftigung zum Beispiel wegen gesundheitlicher oder sprachlicher Gründe noch nicht ausüben können.

„Durch die Zuwanderung werden wir in den kommenden Monaten mit Zuwächsen bei den Arbeitslosenzahlen rechnen müssen. Die höhere Arbeitslosenzahl macht die vielen menschlichen Schicksale deutlich, um die wir uns kümmern müssen. Der Arbeitsmarkt ist derzeit in einer starken Verfassung. Er bietet dadurch große Chancen auch für Zuwanderer“, so Thomas Kenntemich.

Die Zahl der Arbeitslosen mit ausländischer Staatsangehörigkeit ist innerhalb eines Jahres um 305 auf insgesamt 1200 Personen im Mai gestiegen. Nach den Deutschen und noch vor den Türken und Polen stellen die Syrer die zweitgrößte Nationalität unter den Kunden von Jobcenter und Arbeitsagentur.

In den ersten fünf Monaten des Jahres wurden noch einmal deutlich mehr Arbeitskräfte nachgefragt als vor einem Jahr. Aktuell waren besonders Berufskraftfahrer und Lagerfachkräfte, Elektroniker, aber auch Bürofachkräfte und Mitarbeiter in der Gastronomie gesucht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Südholsteiner Institut setzt auf Online-Banking – Gutes Wachstum und höchste Rücklagenbildung in der Geschichte des ehemals angeschlagenen Kreditinstituts.

31.05.2016

Im Mai 1866 übernahm Hans Hinrich Spahr die Hofstelle Alte Ziegelei bei Fahrenkrug – Eine besondere Landwirtsgeschichte beginnen.

31.05.2016

Am 4. Juni startet überall im Land die Woche der offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA). Etlichen der über 210 Jugendzentren (Juz) in Schleswig-Holstein werden dabei sein.

31.05.2016
Anzeige