Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Arbeitslosenquote steigt auf fünf Prozent
Lokales Segeberg Arbeitslosenquote steigt auf fünf Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 03.02.2016
Anzeige
Segeberg

Mit 7314 Arbeitslosen im Kreis Segeberg ist deren Anzahl im Januar deutlich angewachsen. Dieser winterliche Anstieg sei saisonal üblich, im Vergleich zum Vorjahr aber geringer ausgefallen, teilt die für Segeberg zuständige Arbeitsagentur in Elmshorn in ihrem monatlichen Bericht mit.

Demnach stieg die Anzahl der Erwerbslosen zum Vormonat um 615 Personen, das sind 9,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit deutlich von 4,6 Prozent im Dezember auf jetzt 5 Prozent. Vor einem Jahr jedoch hatte sie noch 5,2 Prozent betragen. Damals waren weitere 199 Personen ohne Arbeit gewesen.

„In den ersten Wochen des Jahres registrieren wir üblicherweise die höchsten Arbeitslosenzahlen im Jahresverlauf. Es kommen Menschen zu uns, die zum Beispiel im Einzel- oder Versandhandel für das Weihnachtsgeschäft beschäftigt waren“, erklärt Thomas Kenntemich, Leiter der Agentur für Arbeit Elmshorn den Anstieg. „Befristete Arbeitsverträge von Kaufleuten und Bürokräften laufen häufig zum Jahresende aus oder werden gekündigt. Und natürlich melden sich zu diesem Zeitpunkt auch verstärkt Arbeitnehmer aus witterungsabhängigen Branchen wie dem Bau- und Baunebengewerbe oder dem Garten- und Landschaftsbau vorübergehend arbeitslos.“ So meldeten sich im Kreis Segeberg 936 Menschen (Dezember: 607) aus einer Beschäftigung neu arbeitslos. Gegenüber dem Januar vergangenen Jahres waren es jedoch 59 Personen weniger.

Von den 7314 Arbeitslosen bezogen 2860 Menschen Arbeitslosengeld, 4454 bekommen Grundsicherung („Hartz IV“). Dazu kamen weitere 1514 Menschen im Januar, die ohne Arbeit sind — als Teilnehmer einer Maßnahme zur Arbeitsförderung oder wegen Krankheit. Insgesamt befanden sich damit 8828 Segeberger in Unterbeschäftigung. Das sind 3,3 Prozent weniger als im Januar 2015.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenig Interesse an weiterem Kurzfilm-Festival — lieber Filme in Originalsprache.

02.02.2016

„Nach Turbulenzen in den vergangenen Jahren wollen wir sehen, dass wieder Ruhe in den Verein einkehrt.“ Das sagt Renate Schönfeld, Sprecherin des neuen Vorstandes ...

02.02.2016

Sechstklässler der Schule am Burgfeld lernen, wo Lkw-Fahrer sie sehen — und wo nicht.

02.02.2016
Anzeige