Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Asyl: CDU-Kreistagsfraktion lud zur Gesprächsrunde
Lokales Segeberg Asyl: CDU-Kreistagsfraktion lud zur Gesprächsrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 17.10.2015
Nahe

Die CDU-Kreistagsfraktion hatte am Freitag zur Bürgermeisterkonferenz ins Bürgerhaus eingeladen. Zum Thema „Willkommenskultur und Wirklichkeit, Flüchtlingshilfe vor Ort“ informierten Rolf Meenen von der Ausländerbehörde der Kreisverwaltung, Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse, die Kreistagsabgeordnete Susanne Strehl und Stefan Stahl vom Jobcenter. Meenen sprach über aktuelle Zahlen: Im Kreis haben aktuell 1632 Personen Asyl beantragt. Anhand der Zahlen der Landesregierung hat die Kreisverwaltung unter großem Vorbehalt ihre Prognose erstellt. Nach 702 Personen in 2014 wird in diesem Jahr mit 2600 Asylbewerbern gerechnet und für 2016 rechnet Meenen mit etwa 4000 Menschen. Durch die Familienzusammenführungen werde mit einer hohen Steigerungsrate gerechnet.

Bürgermeister Bonse sprach von den Kommunen als dem letzten Glied in der Kette. Sein Thema „Aufnahme und Unterbringung - sind die Kommunen überfordert?“ beantwortete Wahlstedts Verwaltungschef mit „gefordert ja, überfordert nein“.

Susanne Strehl, engagierte Koordinatorin für die 40 Ehrenamtler der Flüchtlingshilfe im Amtsbereich Kisdorf, berichtete über einen erfolgreichen Möbelspendenaufruf, nach dem man Wohnungen verhältnismäßig heimelig einrichten kann und jeden Flüchtling mit einem Fahrrad ausstatten konnte. Als große Hilfe sieht die Kreistagsabgeordnete die Gesundheitskarte im nächsten Jahr. Strehl:

„Dringend benötigt wird ein Minibus."

Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote appellierte als Vorsitzender des Städtebundes Schleswig-Holstein und als 1. Vize-Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes an die CDU-Kreistagsfraktion in der jetzigen Situation die Kreisumlage nicht zu erhöhen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Maik Wencksterns „Hot Rods“ sind Eyecatcher: Nach den schönen Flitzern aus Norderstedt dreht sich jeder um.

17.10.2015

Vielleicht fahren auch Winnetou-Fans aus dem Kreis Segeberg hin: Fünf Monate nach dem Tod des legendären Winnetou-Schauspielers Pierre Brice (86) wird ein Teil seines Nachlasses am 7.

17.10.2015

Der mit 175 Jahren mutmaßlich älteste noch bestehende Männerchor des Landes brachte ein reichhaltiges Jubiläumsprogramm / Im nächsten Jahr geht es nach Riihimäki.

17.10.2015
Anzeige