Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Auch Högersdorf will die Mitfahrbank
Lokales Segeberg Auch Högersdorf will die Mitfahrbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 03.11.2017
Högersdorf

„Solch eine Bank wäre etwas aus dem Dorf für das Dorf. Außerdem dient das Mitfahren auch der Kontaktpflege“, sagte Bürgermeisterin Renate Wieck (KWVH) während des Ausschusses für dörfliche Gemeinschaft. Im Prinzip eine gute Idee, gerade für die weniger mobilen Bewohner, lautete die einhellige Meinung der Ausschussvertreter. Nur über den Standort müsse nachgedacht werden. An der B

432 neben dem Bushäuschen sei eine Bank nicht sinnvoll, ebenso wenig am Dorfplatz. Denn dort kommen weniger Högersdorfer Autofahrer lang als am Dorfanfang. Ein guter Platz wäre bei der Straßeneinmündung „Paulas Höh“. Nun will der Ausschuss nähere Informationen zur Mitfahrzentrale einholen.

Auch die Schulbusproblematik wurde thematisiert. Einerseits sind Fahrtzeiten der Linienbusse nicht auf die Schulstunden abgestimmt. Andererseits kritisieren Eltern, dass die Bushaltestelle an der Hamburger Straße zur Imkerschule verlegt wurde und sie nicht mehr am Parkplatz Theodor-Storm-Straße Ecke Ostlandstraße ist. Denn nun müssen Schüler an der stark befahrenen B 432 ein- und aussteigen, um zur Franz-Claudius-Schule oder dem Schulzentrum Burgfeld zu gelangen. Wiederholte Gespräche der Bürgermeisterinnen mit Verantwortlichen hatten nichts gebracht, der Bus würde einige Minuten durch den Schwenk über den Parkplatz verlieren und damit den Fahrplan sprengen. Eine sicherere Alternative wäre für die Schüler ein Umsteigen in der Hamburger Straße am Rantzau-Obelisken in den Stadtbus, so wie es vom Schulträger empfohlen wird. Dieses Umsteigen könnte mittels älterer Schüler als Buslotsen geübt werden, so die Idee einiger Ausschussmitglieder. Doch die Idee stieß nicht auf Gegenliebe. Zum einen sei es nicht umsetzbar, zum anderen den Schülern schwer zu vermitteln aufwendig umzusteigen, statt an der Imkerschule auszusteigen und den restlichen Schulweg zu Fuß zu gehen, meinte Gemeindevertreter Torge Holzmann (CDU).

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der plötzliche Herztod zählt zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie schnelles Eingreifen – noch vor Ankunft der Rettungskräfte ...

03.11.2017

Die Familien-Bildungsstätte in Bad Segeberg bietet den Eltern-Kind-Kurs „Die Musikzwerge“ für Eltern mit Kleinkindern von zwei bis drei Jahre an. Das Thema lautet „In der Weihnachtsbäckerei“.

03.11.2017

„Nicht ohne dich“ ist ein Projekt zur politischen Teilhabe von Migranten. Im kommenden Jahr soll es in einem Forum münden. Um Interessierte dafür zu gewinnen und vorzubereiten startet heute eine Ideenwerkstatt in Henstedt-Ulzburg.

03.11.2017