Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Auf die Frauenriege ist Verlass
Lokales Segeberg Auf die Frauenriege ist Verlass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 24.01.2017
Für ihren Einsatz wurden Susanne Fuhl, Barbara Kröhnert, Nele Nölting und Saskia Klobke mit Blumen geehrt (von links). Quelle: Foto: Dreu

„Auf diese Mädels können wir uns verlassen. Von 25 Teilnehmern waren sie die besten“, sagte Wehrführer Karl-Otto Kasch jetzt während der Versammlung der Ortsfeuerwehr Hornsdorf-Hornsmühlen. Für seine „Mädels“ Susanne Fuhl, Nele Nölting und Saskia Klobke gab es nicht nur lobende Worte und die Übernahme nach ihrem Anwärterjahr, sondern wie auch für die scheidende Kassenwartin Barbara Kröhnert große Blumensträuße. „Überall, wo Arbeit war, waren sie die Ersten. Dafür möchte wir uns bedanken“, so der Wehrführer, der von seinen Feuerwehrleuten selbst mit einem Geschenkkorb für geleistete Arbeit bedacht wurde.

Als Nachfolgerin von Barbara Kröhnert wählten die Feuerwehrleute Susanne Fuhl, Stellvertreterin wurde Saskia Klobke. Zum Festausschuss gehören nun Martin Steffen, Nele Nölting, Thorge Rahlf und Peter Figura. Nur zwei Einsätze, ein Hof unter Wasser und ein Schornsteinbrand, hatte die Wehr Hornsdorf-Hornsmühlen im vergangenen Jahr zu bewältigen. Für zwei Bäume auf der Straße hatte die Einsatzleitstelle fälschlicherweise die Feuerwehr Schlamersdorf alarmiert.

Bürgermeister Gerd Lentföhr bezeichnete die Feuerwehr als Motor einer Gemeinde, die erheblich dazu beitrage, das Gemeinschaftsleben in den einzelnen Ortschaften zu erhalten. Die im vergangenen Jahr erreichte Stufe II der Leistungsbewertung habe erhebliche Arbeit und Mühe gekostet. „Wenn 20 Aktive eine solche Leistung vollbringen, muss auch die Ausrüstung top sein“, so Lentföhr. Er verkündete, dass die Gemeinde die Entschlammung aller vier Löschteiche und die Sanierung der Gerätehäuser auf dem Zettel habe. pd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Blues und Kabarett, Poetry Slam und Sprachakrobatik: Es ist wieder einiges Interessantes, was der Verein „Kultur im Dorf Alveslohe“ für 2017 auf die Beine gestellt hat.

24.01.2017

Stephan Waldow und Band setzen die neue Wahlstedter Reihe fort.

24.01.2017

Die Jüdische Gemeinde in Bad Segeberg lädt für Freitag, 27. Januar, zu einer Gedenkveranstaltung ein, die um 18 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum, Jean-Labowsky-Weg 1, beginnt.

24.01.2017
Anzeige