Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Aufbau für die größte Wiesn im Norden

Bad Segeberg Aufbau für die größte Wiesn im Norden

Oktoberfest bei Möbel Kraft: Die Vorbereitungen für den 16. September laufen auf Hochtouren. Das Zelt zur blauweißen Party fasst 3000 Besucher.

Voriger Artikel
Soll die Stadt gegen Tauben vorgehen?
Nächster Artikel
Spätsommerlicher Rundgang durch das Eekholter Moor

Zeltbauer Peter Burgdorf lenkt lässig per Joystick den Kran, der die langen und schweren Alu-Stangen für das Zelt in Position bringt.

Quelle: Fotos: Hiltrop

Bad Segeberg. Mit den Händen am Joystick lenkt Peter Burgdorf vom Lkw-Trailer aus den Kran, der langsam ein filigran wirkendes Stahlgerippe anhebt. Der Mann ist Zeltbauer, und tatsächlich wiegt jedes einzelne Teil der Aluminium-Konstruktion etliche Kilos. Geschäftiges Treiben auf dem Möbel- Kraft-Parkplatz. In zwei Wochen ist Anstich. Fassanstich. Und damit beginnt Norddeutschlands größtes Oktoberfest.

LN-Bild

Oktoberfest bei Möbel Kraft: Die Vorbereitungen für den 16. September laufen auf Hochtouren. Das Zelt zur blauweißen Party fasst 3000 Besucher.

Zur Bildergalerie

Rund 40 000 Besucher waren es bei der Mammutparty in blau-weiß an drei Wochenenden im vergangenen Jahr. Über 500 Fünfzig-Liter-Fässer Bier wurden geleert, über 6000 Haxen und ebenso viele Brezeln verdrückt, über 3000 Weißwürste gezuzelt und Tausende von Cocktails geschlürft. Dieses Jahr, zur 13. Segeberger Wiesn, sollen es noch mehr werden: Ein Wochenende länger soll dieses Oktoberfest dauern, das Zelt wird fast 500 Personen mehr fassen als in den vergangenen Jahren. „3000 pro Veranstaltung“, sagt Cheforganisator Georg Schneider, Mitarbeiter für spezielle Aufgaben bei Möbel Kraft.

Durch das Kommen und Gehen dürfte so erstmal die Marke von 5000 Besuchern pro Tag geknackt werden. Bis zu 4500 waren es in den Jahren zuvor.

Drei Wochen sind für die Vorbereitungen eingeplant. Die erste gehört Peter Burgdorf und seinen Männern. 50-Kilo-Streben werden in Position geschleppt, riesige Zeltstangen mit Hilfe eines fahrbaren Gerüsts und kräftigen Helfern zusammengefügt. Immerhin soll das Planenhaus, wenn es steht, 60 mal 40 Meter messen, plus 15 Meter Terrasse – zehn Meter mehr als in den Vorjahren. Der dicke Holzfußboden ist inzwischen auf 3400 Quadratmetern verlegt, das Dach ist ebenfalls montiert. „Gut zwölf Lkw-Ladungen haben wir 'rangekarrt“, schätzt Burgdorf und widmet sich wieder dem Joystick.

„Momentan haben wir hier den größten Sonnenschirm Schleswig-Holsteins“, frotzelt Hausleiter Peter Kruse, während er sich mit Georg Schneider ein Bild vom Verlauf der Vorbereitungen macht. „Das Schöne an solchen Zelten ist, dass sie beliebig verlängerbar sind“, sagt der. Aber nun sei die Fläche ausgereizt. „Wir haben uns dazu entschlossen, das größer zu machen, weil es oft schon um 19 Uhr so voll war, dass wir niemanden mehr ’reinlassen konnten.“ Glück habe man mit dem Wetter, so Schneider. Regen und Wind würden sonst die Arbeiten behindern, derzeit käme man aber gut voran.

„Aber die Zeit brauchen wir einfach.“ Selbstverständlich bekomme das Festzelt wieder seine Holzoptik. Die Terrasse, die 15-Meter-Cocktailbar, der Ausgabe-Tresen und die Bühne würden im bayerischen Oktoberfest-Stil gestaltet. „Wie viele Bierzeltgarnituren wir brauchen, muss ich sehen, wenn das Zelt steht“, unterstreicht Schneider, dass es auf jeden Fall mehr als die bisher üblichen 250 sein werden. Nächste Woche steht dann der Einbau der Technik an – und anderem für die Gastronomie – und die Zelthalle wird eingerichtet.

Sebastian Giese, seit einem Jahr Gastronomieleiter für alle Kraft-Häuser, gab auf der zwölften Wiesn 2015 sein Debüt. Somit kann er dieses Jahr ein bisschen gelassener auf das Großereignis sehen. Er weiß, was auf ihn und seine Mannschaft zukommt, wenn es am 16. September um Punkt 18 Uhr wieder heißt: „O’zapft ist“.

So geht die Gaudi los

Bayerische Spezialitäten und viel Gaudi erwarten die Besucher auf der Möbel-Kraft-Wiesn. Darum heißt es ab dem 16. September Dirndl übergestreift und Krachlederne angezogen, denn es lockt das traditionelle Oktoberfest. DJs, Live-Auftritte und verschiedene Party-Bands gehören zum Rahmenprogramm.

Das große Festzelt auf dem Parkplatz zwischen den Straßen An der Trave und der Hamburger Straße ist jeweils an den Wochenenden 16. bis 18. September, 23. bis 25. September, 30. September bis 3. Oktober und 7. bis 9. Oktober geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 Heike Hiltrop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.