Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Aus Wahlstedt in den Bundestag
Lokales Segeberg Aus Wahlstedt in den Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 13.10.2016
Melanie Bernstein (40) will für den Bundestag kandidieren. Quelle: Hiltrop

Christdemokratin Melanie Bernstein will in den Bundestag. Die 40-jährige Wahlstedterin hat ihren Hut für den Wahlkreis 6 (Plön/Neumünster/Segeberg-Nord) in den Ring geworfen, der aus dem Kreis Segeberg das Amt Boostedt-Rickling umfasst. Die zweifache Mutter will damit die Nachfolge von Philipp Murmann antreten, der nach acht Jahren nicht wieder antritt.

Der Kreisvorstand der CDU Neumünster hat sie auf seiner Vorstandssitzung vor vier Wochen mit deutlicher Mehrheit nominiert, dennoch ist die Frau des Landtagsabgeordneten Axel Bernstein (ebenfalls CDU) nicht die einzige, die Murmann beerben will: Kauffrau Babett Schwede-Oldehus (stellvertretende Kreisvorsitzende), der Allgemeinmediziner Dirk-Justus Hentschel und Werner Kalinka, der allerdings derzeit auch für den Landtag kandidiert, stehen ebenfalls in den Startlöchern.

Am heutigen Freitag wird bei einer Wahl während der Wahlkreismitgliederversammlung darüber entschieden (ab 20 Uhr, Uttoxeter-Halle in Schwentinental), welcher Unionspolitiker für die Christdemokraten in den Bundestagswahlkampf ziehen wird. Melanie Bernstein ist seit über zehn Jahren hauptberuflich in der Union aktiv, war ein Jahr lang Landesgeschäftsführerin der Jungen Union und ist als Geschäftsführerin des CDU-Kreisverbands Neumünster bestens mit dem Wahlkreis 6 vertraut. Sie hat bereits für Philipp Murmann das Wahlkreisbüro geleitet.

Sie selbst versteht sich als Botschafterin ihres Wahlkreises, ihren Schwerpunkt lege sie auf jeden Fall in die Wahlkreisarbeit. Den ländlichen Raum stärken, ohne die Bedürfnisse der Stadt nicht aus den Augen zu verlieren – „Ich kann Stadt und Land“, lautet ihr Credo. „Ich kenne die schönen Seiten Schleswig-Holsteins, aber auch die Herausforderungen, die damit verbunden sind“, sagt die Wahlstedterin, deren Zwillinge in Rickling zur Schule gehen.

Sicherheit stehe auf ihrer Agenda ganz weit oben, nicht nur innenpolitisch, sondern vor allem in Form von Infrastruktur etwa was die Kinder- und Seniorenbetreuung sowie die medizinische Versorgung angehe. Seit 2004 lebt die gebürtige Niedersächsin in Schleswig-Holstein.

Ehrenamtlich engagiert sie sich beim Kulturring, der das Kleinen Theater führt (sie steht den Programmbeirat vor). „Ich bin im Land zwischen den Meeren zu Hause. Das einzige niedersächsische an mir ist meine Hannoveraner Stute Rafinia“, sagt Melanie Bernstein, die in Lüneburg Angewandte Kulturwissenschaften studiert hat.

Geteilter Kreis

Der kreisübergreifende Schnitt der verschiedenen Bundestagswahlkreise sorgt dafür, das Segeberg geteilt ist. Der überwiegende Teil gehört zum Wahlkreis 8, dem auch Teile Stormarns zugeordnet sind, während das Amt Boostedt-Rickling gemeinsam mit dem Kreis Plön und der Stadt Neumünster zum Wahlkreis 6 gehören. Etwa 1800 CDU Partei-Mitglieder gibt es dort, die große Mehrheit, etwa gut 70 Prozent, davon kommen aus den Kreis Plön.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kriminächte und -lesungen gibt es viele, die Segeberger können sich am heutigen Freitag ab 19 Uhr aber auf eine ganz besondere Variante freuen.

13.10.2016

Der Seniorenclub Rohlstorf feiert am Mittwoch, 19. Oktober, in Warder sein Erntedankfest mit Brotmahlzeit und plattdeutscher Unterhaltung. Beginn ist um 14.30 Uhr.

13.10.2016

Gemeindevertretung hält daran fest, dass die 6000-Einwohner-Gemeinde wieder einen hauptamtlichen Bürgermeister bekommt.

13.10.2016
Anzeige