Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Aus dem „Spektakulum“ wird der „Kultur-Boulevard“
Lokales Segeberg Aus dem „Spektakulum“ wird der „Kultur-Boulevard“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 12.08.2015
Weniger Spektakel als kulturelles Vergnügen für die ganze Familie will das Stadtfest jetzt sein. Quelle: Fotos: Fuchs

Das ehemalige „Myfest“ am Schmuggelstieg ist mittlerweile in den Juni verlegt und heißt „Mitsommerfest“. Da ist es verständlich, wenn die Veranstalter von Norderstedts größtem Stadtfest rund um das Rathaus ihm in seiner 21. Auflage nun auch einen neuen Namen verpasst haben. Aus dem „Spektakulum“ ist so jetzt der „Kultur-Boulevard“ geworden.

Statt lautem Remmidemmi sei eher eine gepflegte Atmosphäre mit viel Live-Musik und kulturellen Angeboten angesagt. „Wir werden die Rathausallee, wie es der Name schon sagt, in einen Kultur-Boulevard verwandeln“, begründet Eventmanager Stephan Schächterle von der Veranstaltungsagentur EPM aus Bad Oldesloe (Kreis Stormarn), die das Fest zum zweiten Mal ausrichtet, die Namensänderung. Zudem irritierte vorher viele Besucher der alte Name Spektakulum, weil der sie eher an ein Mittelalterfest erinnert hätte.

Vom morgigen Freitag an bis zum Sonntag (14. bis 16. August) werden sich wieder einige Zehntausend Besucher in der Rathausallee tummeln, die an den drei Tagen zu Norderstedter Partymeile erkoren ist.

„Wir präsentieren den Besuchern auf einer Kleinkunstbühne mitreißende Shows verschiedener Genres“, verspricht Kendra Hohn von der gastgebenden Eventagentur. „Es wird Flamenco-Tänze, Bauchtanz und eine Zaubershow für Kinder geben“, zählt Kendra Hohn auf.

Musikalisch werden von Pop über Swing und Blues bis zum Bigband-Sound fast alle Stilrichtungen geboten. Mehrere Vereine der Stadt nutzen das größte Norderstedter Stadtfest, um sich und ihre Arbeit einmal vor großer Kulisse zu präsentieren. Dazu gehören morgen wie in all den Jahren zuvor wieder die Starlet-Cheerleader des SV Friedrichsgabe mit ihren akrobatischen Tanzeinlagen, die das Stadtfest um 18 Uhr eröffnen werden. Ein Taekwondo-Studio zeigt am Sonntag ab 15 Uhr atemberaubende Einblicke in die koreanische Kampfkunst. An den Abenden spielt die Second-Life-Bluesband und die Marius-Müller-Westernhagen-Coverband Pfefferminz (Freitag), die deutschsprachige Popformation Gentle Mind und die Partyband Unlimited (Sonnabend) sowie zum Abschluss das Ticos Orchester und das Duo Beige am Sonntag.

Der Sonntag, 16. August, wird traditionell um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst aller Norderstedter Kirchengemeinden auf dem Rathausmarkt eröffnet. Das Motto: Sehnsüchtig unterwegs. Um 11 Uhr geht es mit einem Jazz-Frühschoppen weiter.

Der Kultur-Boulevard bietet reichlich Unterhaltung und eine bunte Mischung an Essens- und Getränkeständen und ist am Freitag von 16 bis 24 Uhr, am Sonnabend von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Im Vorjahr begeisterte unter anderem Laith Al-Deen die Zuschauer bei dem Stadtfest.

„Wir präsentieren den Besuchern auf einer Kleinkunstbühne mitreißende Shows.“
Kendra Hohn, Eventagentur EPM

Burkhard Fuchs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für 610000 Euro lässt die Stadt die Halle des Gymnasiums in Bad Segeberg energetisch sanieren sowie den Brandschutz verbessern — und wertet sie dabei gleich auch optisch auf.

12.08.2015

Im Kreis Segeberg wurde bis Mitte Juli 2015 bereits bei 13 Menschen eine Neuinfektion mit dem Hepatitis C-Virus festgestellt. Im gesamten Jahr 2014 wurden 14 Infektionen gemeldet.

12.08.2015

Das Gesangs- und Gitarrenduo wartet mit einem vielschichtigem Programm auf.

12.08.2015
Anzeige