Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Auto in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus
Lokales Segeberg Auto in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 21.07.2016

Bei dem Feuer, bei dem in der Nacht zu Mittwoch in Westerrade ein Auto in Flammen aufgegangen ist, geht die Polizei von Brandstiftung aus. Wie gestern berichtet, brannte gegen 2 Uhr in der Bahnhofstraße am Ortsausgang vor einer Kfz-Werkstatt auf dem Parkstreifen ein älterer Kleinwagen, ein Verkehrsteilnehmer alarmierte über den Notruf Feuerwehr und Polizei. Die Kriminalinspektion Bad Segeberg habe am Donnerstag das Wrack untersucht. „Die Ermittler gehen aufgrund der Spurenlage von Brandstiftung aus“, so die Polizei in ihrer Mitteilung. Sie bittet jetzt um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 04551/8840 und fragt, wer gegen 2 Uhr in der Nacht zum Mittwoch möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arie des Tonio aus „Bajazzo“, der bekanntesten Oper von Ruggero Leoncavallo, oder auch die Arie des Enrico aus „Lucia di Lammermoor“ von Gaetano Donizetti: Wunderschöne ...

21.07.2016

35000 Tonnen Bauschutt aus den abzubauenden Kernkraftwerken Brunsbüttel, Krümmel und dem Forschungsreaktor Geesthacht plant das Land auf sieben Deponien, darunter ...

21.07.2016

Zum 25. Geburtstag wird in der Schmalenseer Kita heute aber auch gespielt und gezaubert.

21.07.2016
Anzeige